3 Gründe, warum die Ölpreise stagnieren dürften

News Marktkommentar

Marktkommentar: 28. Februar 2018

Der Ölpreis ist zum Start des Jahres gestiegen. Die Nordseesorte Brent kostete in der Spitze gut 70 Dollar. Nach dem Höhenflug hat sich der Preis des schwarzen Goldes allerdings aufgrund diverser Faktoren etwas zurückgezogen.

  1. Die generelle Stimmung der internationalen Finanzmärkte hat den Ölpreis belastet. Aller Regel nach folgen die Rohstoffpreise zu einem gewissen Grad den Aktienkursen.
  2. Der Ausverkauf des Greenbacks hat sich in den letzten Tagen etwas verlangsamt. Im Dollar-Index hat sich sogar eine positive Divergenz auf Tagesbasis herausgebildet. Damit liegt der Spielball nun im Feld der Bullen. Der aus dem Vorjahr zur Schwäche neigende Dollar hatte die Ölpreise gestützt. Die Stabilisierung des Greenbacks entzieht den Ölpreisen nun aber den Rückenwind.
  3. Die Zahl der aktiven Bohrlöcher in den USA ist in den letzten Wochen signifikant gestiegen. Dies ist ein Indiz dafür, dass die Schieferölproduzenten ihre Produktion in den kommenden Monaten deutlich ankurbeln werden.

Eine höhere Fördermenge erschwert aller Regel nach Preissteigerungen bei Öl und so dürfte sich der Preis für das schwarze Gold im weiteren Jahresverlauf auf dem aktuellen Niveau einpendeln.

Das dynamische Weltwirtschaftswachstum gilt zwar als Stütze für die Ölpreise. Die Fördermenge wird allerdings kaum Schwierigkeiten haben mit der steigenden Nachfrage Schritt zu halten.

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*