DAX – Bullen verlieren die Lust – Chance für die Bären?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 16. Juli 2018

Der Dax hatte sich zum Wochenschluss etwas stabilisiert und schloss die Handelswoche wenig verändert. Insgesamt bleibt die charttechnische Ausgangslage aber fragil. Nach wie vor notiert der deutsche Leitindex unterhalb der Nackenlinie des Doppeltops von den Hochs im Mai und Juni bei 12.597 Punkten.

Die Unsicherheit der Marktteilnehmer über die künftige Richtung unterstreicht auch der Doji im Wochenchart. 

Unterdessen sind die technischen Indikatoren auf täglicher Basis zwar konstruktiv ausgerichtet, aber sowohl beim MACD als auch beim RSI fehlt es an positivem Momentum. Im Wochenchart ist das Bild indes klarer: hier stehen beide quantitativen Indikatoren auf Verkaufen. 

Unterstützungen liegen aktuell bei 12.381 Punkten und dann bei 12.172 Punkten. Ein Abgleiten unter diese wichtigen Haltemarken schiebt den Dax in Richtung der Junitiefs 12.104 Punkten. Danach wäre der Weg zur Schulter-Kopf-Schulter Formation, die durch die Hochs bei 12.969, 13.596 und 13.204 definiert wird, frei. 

Der aktuellen Schwäche wird Nachdruck verliehen, indem der Dax die Serie fallender Hochs und Tiefs aufrechterhält. Nach der Trenddefinition von Charles Dow entspricht dies einem Abwärtstrend. 

Sollte der Dax die Nackenlinie der SKS bei 12.750 Punkten unterschreiten, so würde dies einem rechnerischen Kursziel von knapp 10.000 Punkten entsprechen. 

Aufhellen würde sich das Chartbild indes nur bei einem Spurt zurück über das Hoch vom 22. Juni bei 13.204 Punkten. 

CFD auf den DAX im Tageschart – aus dem Nanotrader
CFD auf den DAX im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*