DAX rutscht ab – neue Jahrestiefs voraus!

News Marktkommentar

Marktkommentar: 12. Oktober 2018

Dem deutschen Leitindex könnten schwere Zeiten ins Haus stehen. Grund dafür ist der jüngste Schwächeanfall, der den Dax unter sein Jahrestief bei 11.706 Punkte beförderte. 

Am Dienstag sah noch alles danach aus, als ob sich der Dax dem Druck entziehen konnte, da er in der Nähe der psychologisch wichtigen Marke von 11.800 Punkten abgeprallt war. Der Mittwoch belehrte uns jedoch eines Besseren. Ohne nennenswerte Gegenreaktion ging es für den deutschen Leitindex schnurstracks bergab und der noch als potenzielles Umkehrmuster gelobte Hammer verfehlte seine Wirkung gänzlich. 

Weitere Kursabgaben sind möglich, wenn der DAX sein neues Jahrestief per Wochenschlusskurs bestätigt. Die nächste relevante Unterstützung befände sich dann erst wieder bei 11.462 Punkten. Hier verläuft die 200-Wochen-Linie sowie ein ehemaliges Ausbruchsniveau. 

Die technischen Indikatoren auf Tages- und Wochenbasis sehen weniger konstruktiv aus. So steht der RSI kurz vor einem Eintauchen in die überverkauften Bereiche, während der MACD unterhalb seiner Nulllinie abwärts zeigt. 

Für Entlastung würde aktuell nur sorgen, wenn der DAX rasch das Hoch vom Dienstag bei 11.998 Punkte zurückerobern könnte. Erst dann können die Bullen die Korken knallen lassen und ernsthaft auf eine Jahresendrallye hoffen. Solange das aber nicht passiert, bleibt das direkte Risiko auf der Unterseite angesiedelt. Zwischenerholungen können freilich nicht ausgeschlossen werden, aber jeglicher Impuls unter 11.998 Punkte ist nicht ernst zu nehmen. 

CFD auf den DAX im Tageschart – aus dem Nanotrader
CFD auf den DAX im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*