EUR/CAD vor Erholungsschub?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 11. Mai 2018

Der kanadische Dollar ist in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Als Auslöser für die Kursgewinne gelten die steigenden Ölpreise. Zum Euro könnte es sich aber schon bald ausgetanzt haben. Zum einen sorgten die jüngsten Kursverluste zu extrem überverkauften Marktbedingungen und zum anderen hat der Euro im Verhältnis zum kanadischen Dollar eine Schlüsselunterstützung getestet. 

Erst bei einem Abgleiten unter die charttechnische Unterstützungslinie aus der Glättung der letzten 200 Tage und der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei 1,5190 würde das Chartbild nachhaltig beschädigt werden. 

Die extrem überverkauften Marktbedingungen sind ein weiterer Grund, warum Anleger auf eine tiefgreifendere Erholung im EUR/CAD ausgehen können. Schließlich ist der RSI auf den tiefsten Stand seit März 2015 gefallen. Unterdessen zeigt der trendfolgende MACD, der aber als nachlaufender Indikator bekannt ist, noch keine Anzeichen für eine Gegenreaktion. 

Erstes, wichtiges Erholungsziel wäre das Hoch vom 8. Mai bei 1,5448. Knapp über diesem Kursniveau verläuft die Glättung der letzten 90 Tage bei 1,5562. Gelingt den Bullen ein Sprung über diesen markanten Widerstandsbereich, können sich die Anleger auf kurzfristig weiter steigende Kursnotierungen einstellen. 

Wahrscheinlicher ist jedoch ein Test der genannten Glättungslinie und eines erneuten Rücklaufs in Richtung der jüngsten Tiefs bei 1,5155. 

CFD auf den EUR/CAD im Tageschart – aus dem Nanotrader
CFD auf den EUR/CAD im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*