RBNZ lässt NZD/USD abstürzen und aktiviert große SKS

News Marktkommentar

Marktkommentar: 10. August 2018

Der neuseeländische Dollar hat seine Verluste zum US-Dollar am Donnerstag ausgebaut. Als Auslöser für die Kursabschläge gilt die zinspolitische Entscheidung der Reserve Bank of New Zealand. Angesichts der schleppenden wirtschaftlichen Erholung wolle die Notenbank ihre Geldpolitik nur schwerlich normalisieren. 

Orr, der Notenbankchef der RBNZ, sagte, dass man die Zinsen wohl noch längere Zeit sehr niedrig halten werde, länger als bislang vielleicht angenommen. “In den nächsten zwei Jahren wird es wohl keine Zinserhöhung geben”, so Orr im Anschluss an die geldpolitische Entscheidung am Mittwochabend. 

Negativ zu interpretieren war außerdem, dass die Reserve Bank of New Zealand ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr nach unten setzte. Neben eines Rückgangs des Geschäftsklimas hat sich auch der Häusermarkt abgekühlt, hieß es in dem Begleittext der RBNZ. 

Wie alle anderen wichtigen Zentralbanken auch, äußerten die Währungshüter Bedenken zu den Handelsspannungen. Neuseeland exportiert sehr viel seiner Waren nach China. Ein ausgewachsener globaler Handelskrieg würde die Exporte in das Land der Mitte dämpfen und gleichzeitig die neuseeländische Wirtschaft belasten. 

Charttechnik – Schulter-Kopf-Schulter-Formation aktiviert

Mit dem nachhaltigen Rutsch unter 0,6760 Dollar hat der NZD/USD eine große Schulter-Kopf-Schulter-Formation aktiviert. Aus der Höhe der Umkehrformation ergibt sich ein rechnerisches Abschlagspotenzial von mehr als 700 Pips.

Aufhellen würde sich das Chartbild erst, wenn der Kiwi-Dollar sich zurück über die Nackenlinie bei 0,6760 Dollar erholen könnte. Angesichts der charttechnischen Ausgangslage ist das aber nicht mein Basisszenario. 

CFD auf den NZDUSD im Tageschart – aus dem Nanotrader
CFD auf den NZDUSD im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*