US-Dollar: Fuß vom Gas

News Marktkommentar

Marktkommentar: 28. August 2018

Der ganz große Befreiungsschlag für den US-Dollar bleibt zunächst aus. Stattdessen befindet sich der Greenback nach dem Erreichen der Jahreshochs bei  96,98 in einer steilen Korrektur. 

So konnte sich der Index nicht nachhaltiger über dem positiven Schnittpunkt zwischen der 100- und 200-Wochen-Linie und dem 50% Fibonacci-Retracement des gesamten Abwärtsimpulses von Anfang Januar 2017 bis Mitte Februar 2018 bei rund 96,00 halten und geriet zuletzt wieder stärker unter Druck. 

Oberhalb des Jahreshochs hätte der US-Dollar-Index übrigens neuen Rückenwind erhalten und so hätten sich die Bullen berechtigte Hoffnungen auf einen Retest der psychologisch wichtigen Marke von 100 Punkten machen können. 

Noch sind die jüngsten Verluste als gesunde Verschnaufpause im übergeordneten Aufwärtstrend zu definieren. Sollte der Index jedoch nachhaltig unter die 100-Tage-Linie und dem Tief vom 9. Juli bei 93,71 fallen, so drohen größere Verluste und zwar auf die Glättung der letzten 200 Tage bei 92,45.

Die technischen Indikatoren sind negativ ausgerichtet. So steht der MACD kurz vor einem Fall unter seiner Nulllinie, was ein handfestes Verkaufssignal erzeugen würde, während der RSI unter die wichtige 50-Punkte-Marke gefallen ist.

Sollte den Bullen hingegen die Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau gelingen, so wäre die jüngste Bewegung als normaler Pullback an das ehemalige Ausbruchsniveau zu bezeichnen. Ein Angriff der Jahreshochs stünde erst wieder auf der Agenda, sofern die Hochpunkte vom 23./24. August zurückerobert werden können. 

CFD auf den DXY im Stundenchart – aus dem Nanotrader
CFD auf den DXY im Stundenchart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*