US-Dollar setzt seinen Siegeszug fort

News Marktkommentar

Marktkommentar: 27. April 2018

Der US-Dollar hat seine Gewinnserie am Donnerstag unaufhaltsam fortgesetzt. Selbst der Rückgang der zuletzt stark gestiegenen US-Rendite konnte den Greenback nicht stoppen. Als Auslöser für den Kursanstieg gelten gute US-Konjunkturdaten. 

Die Zahl der Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe sank auf den tiefsten Stand seit 49 Jahren. Der viel wichtigere Vier-Wochen-Durchschnitt sank von 231.000 auf 229.000. Der Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter stieg um 2,6 Prozent. Volkswirte hatten nur mit einem Anstieg um 1,6 Prozent gerechnet. Das Defizit mit dem Rest der Welt sank von 75,9 Milliarden Dollar auf 68 Milliarden Dollar. 

Unterdessen hat die Europäische Zentralbank die Leitzinsen erwartungsgemäß unverändert gelassen. Hinweise auf den künftigen Kurs der Geldpolitik gab es nicht. Vielmehr lobten die Währungshüter die Wachstumsaussichten und glauben an eine mittelfristige Rückkehr der Inflation in Richtung des Zielwertes von 2 Prozent. 

Im Fokus der Marktteilnehmer stehen heute die Zahlen zum US-Bruttoinlandsprodukt für das erste Quartal. Den Konsensschätzungen zufolge rechnen Volkswirte mit guten Wachstumszahlen. Zum Jahresauftakt ist aber der Auftragseingang der zivilen Investitionsgüter zurückgegangen, während der Auftragseingang ohne den Transportsektor stagnierte. Zugleich waren die Umsätze der Einzelhändler schwach ausgefallen. All das spricht für ein geringeres Wachstum in den ersten drei Monaten bis März. 

Sollte das Bruttoinlandsprodukt die Konsensschätzungen verfehlen, könnten wir Gewinnmitnahmen im Greenback sehen. 

CFD auf den DXY im Tageschart – aus dem Nanotrader
CFD auf den DXY im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*