WACKER will im laufenden Geschäftsjahr weiter wachsen

Die Wacker Chemie AG erwartet nach einem guten Geschäftsjahr 2016 für das laufende Jahr weitere Zu­wächse beim Umsatz. Das machte Rudolf Staudigl, Vorstands­vorsitzender des Münchner Chemiekonzerns, auf der Hauptversamm­lung 2017 deutlich. „Wir wollen unseren Umsatz in diesem Jahr um einen mittleren einstelligen Prozentsatz steigern“, sagte Staudigl in seiner Rede vor rund 1.000 Aktionären im Internationalen Congress Center München. Im 1. Quartal 2017 waren sowohl der Umsatz als auch das EBITDA von WACKER deutlich besser ausgefallen als im Vorjahr und im Vorquartal. Im Gesamtjahr dagegen wird das um Son­dererträge bereinigte EBITDA in erster Linie auf Grund steigender Rohstoffpreise voraussichtlich um einen mittleren einstelligen Pro­zentwert zurückgehen. Staudigl bestätigte damit die Jahresprognose, die der Chemiekonzern nach der Entkonsolidierung von Siltronic bei der Vorlage seines Berichts zum 1. Quartal 2017 aktualisiert hatte.