Wann erhöht die EZB die Leitzinsen?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 11. Juli 2018

Die Eurozone krankt an allen Ecken und Enden: Neben Sorgen über die Einwanderung, einen sich ausweitenden Trend zu populistischer Politik, verstärkte Spannungen über den Welthandel dominieren anhaltende makroökonomische Ungleichgewichte und fragile Strukturen das Geschehen auf dem alten Kontinent. 

Während die Weltwirtschaft in guter Verfassung war und die Region die Früchte einer starken und synchronen Expansion des globalen Wachstums genießen konnte, konnten viele dieser Probleme ignoriert werden. Aber da sich über der Weltwirtschaft dunklere Wolken gebildet haben, rücken diese Probleme immer stärker in den Fokus und geben Anlass zur Sorge über die langfristige Lebensfähigkeit der Region.

Freilich werden die Eurozone und die erweiterte Europäische Union auf absehbare Zeit intakt bleiben. Der wichtigste Vorbehalt gegen diese Ansicht ist jedoch, dass ohne zwingendere Reformen eine ultralockere Geldpolitik durch die EZB mit ziemlicher Sicherheit erforderlich sein wird. Und das wirft die Frage auf, ob die EZB die Zinsen jemals wieder anheben wird?”

Meine Antwort ist ja, aber es ist ein Ja mit weniger Überzeugung, als mir lieb ist. Ich gehe davon aus, dass der Einlagenzinssatz im September 2019 um 15bp steigen wird, gefolgt von einem weiteren Anstieg aller Schlüsselsätze um 10bp im vierten Quartal 2019.

Aber ich bezweifle, dass die Leitzinsen danach stark steigen werden. Und im Moment möchte ich betonen, dass die Risiken für diese Sichtweise von 2020 nach unten geneigt sind.

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*