Wochenrückblick

Wochenrückblick
  1. Juni 2018 – Wochenrückblick

 

In der neuen Serie möchte ich einen kurzen Rückblick über die vergangene Woche geben. Was ist passiert, welche Pressemeldungen haben die Konzerne im Laufe der Woche herausgegeben.

 

Am Montag:

Die Stiftung Warentest berichtete über große Preis- und Leistungsunterschiede bei Bankschließfächern. In der Juli-Ausgabe des Finanztests werden Schließfächer von 36 Banken und 2 privaten Anbietern verglichen. Hierbei fielen große Unterschiede auf. Die Stiftung Warentest empfiehlt zudem zu prüfen, ob für das Schließfach ein Versicherungsschutz besteht und rät diesen eventuell zu erhöhen.

 

Die Daimler AG gab bekannt, dass in Zusammenarbeit der Werke Mercedes-Benz Mannheim und der Tochter der Daimler Trucks North America, der Detroit Diesel Corporation gemeinsam bisher eine Million Motoren für Daimler Trucks produziert wurden.

 

Die Dürr Aktiengesellschaft gab bekannt, dass zum 22. Juni 2018 die Dürr-Aktie rechnerisch halbiert wird. Damit verdoppelt sich die Gesamtzahl der Aktien auf über 69 Millionen. Es soll damit erreicht werden, dass die Aktie liquider und damit für neue Investoren attraktiver ist. Damit wird sich der Kurs der Aktie am 22. Juni halbieren.

 

Die alstria office REIT-AG gab eine weitere Vermietung im Projekt “Momentum” in Düsseldorf bekannt.

 

Am Dienstag:

Die Bayer AG gab bekannt, dass sie neue Anleihen über 15 Milliarden US-Dollar erfolgreich international platziert hätte. Damit sei die Finanzierung der Übernahme von Monsanto langfristig gesichert.

Damit schließt Bayer auch die Ausfinanzierung der Übernahme von Monsanto mit der Platzierung von Anleihen über 5 Milliarden Euro ab. Nach Angaben des Unternehmens war die Emission vierfach überzeichnet.

 

Die Digitale Investment Unit der Allianz-Gruppe, Allianz X, hat 11,5 Millionen Euro in den Gebrauchtwagenvermittler abracar investiert. Der Gebrauchtwagenvermittler abracar hat sich auf die Vermittlung von jungen Gebrauchtwagen von privat an privat spezialisiert.

 

Die norisbank veröffentlichte eine Meldung wonach bei deutschen Bargeld noch immer im Trend liege. Speziell auf Reisen zahlen mehr als die Hälfte der Deutschen (55,6 Prozent) gerne in bar. Im Vorjahr waren es noch 53,5 Prozent.

 

Die Daimler AG investiert rund 50 Millionen Euro in das Kompetenzzentrum für die Entwicklungsarbeit von Nutzfahrzeugen in den Standort Wörth am Rhein, Mercedes-Benz Lkw.

 

Das Magazin Capital berichtete, dass Selbstanzeigen und Steuer-CDs dem Fiskus rund sieben Milliarden Euro mehr eingetragen hätten. In 10 Jahren wurden 13 Datenträger gekauft. Dies führte zu 135.000 Selbstanzeigen.

 

Die Aon Hwitt GmbH teilte mit, dass die deutschen Dax-Konzerne ihr für die Betriebsrenten (Alterssicherung) reserviertes Vermögen 2017 um 8 Milliarden Euro im Vergleich zu 2016 erhöht haben. An der Spitze stehen adidas, Lufthansa und Daimler. Alle drei verzeichnen einen zweistelligen Zuwachs.

 

Die Lufthansa Group teilte mit, dass die “Tante Ju” von Anfang August bis Oktober in Süddeutschland (Bayern und Baden-Württemberg) fliegen würde. Es seien noch ein paar Plätze für den Nostalgie-Flug mit der Ju52 frei.

 

Die Daimler AG meldete, dass die Mercedes-Benz do Brasil einen Auftrag über 1.600 Schulbusse vom brasilianischen Bildungsministerium erhalten habe.

 

Am Mittwoch:

Die Quirin Privatbank AG schloss das Geschäftsjahr 2017 mit einem Überschuss von 3,1 Millionen Euro. Es konnten neue Kundengelder gewonnen werden, sodass die Privatbank insgesamt 3,4 Milliarden Euro Kundenvermögen von mehr als 12.000 Kunden betreut. Es wurden Dividenden in Höhe von 1,3 Millionen Euro gezahlt.

 

Die Continental AG gab eine Kooperation mit dem Deutschen Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz (DFKI) bekannt. Dadurch werde das eigene KI_Netzwerk ergänzt. Eine auf künstlicher Intelligenz (KI) basierende Software, kombiniert mit maschinellem Lernen, bilden die Grundlage für zukünftiges automatisiertes und autonomes Fahren.

 

Die Commerzbank AG gab ihren Beitritt zur Enterprise Ethereum Alliance bekannt. Dies ist ein weltweites Blockchain-Konsortium für industrieübergreifende Kooperationen. Dies sei ein wichtiger Schritt zur Diversifizierung der Blockchain-Aktivität. Die Commerzbank betreibt ein eigenes Blockchain-Lab, indem die Blockchain-Technologie erforscht wird.

 

Das Magazin “Capital” führte ein Interview mit dem britischen Wirtschaftshistoriker Elroy Dimson, der bei Immobilien-Anlagen zur Vorsicht rät. Im Interview warnt er vor überzogenen Rendite-Erwartungen.

 

Die Brenntag AG hielt ihre Hauptversammlung ab und beschloss eine erneut erhöhte Dividende für das Geschäftsjahr 2017. Diese liegt bei 1,10 Euro je Aktie, was ein Plus von 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr ist.

 

Die Daimler AG berichtet über ein Joint Venture mit seiner Tochter Mercedes Benz Energy, GETEC ENERGIE und The Mobility House, welches den nächsten Großspeicher aus Elektroautomobilen Batteriemodulen in Betrieb nimmt.

Daneben hat die Daimler AG wegen der aktuellen Entwicklungen ihr Ergebnispotential für das Geschäftsjahr 2018 angepasst und das EBIT (Ergebnis vor Zinsergebnis und Ertragssteuern) teilweise leicht, teilweise deutlich unter Vorjahresniveau gesenkt.

 

Am Donnerstag:

Die Wirecard AG gibt im Rahmen der mit Visa unterzeichneten strategischen Partnerschaft sein neues Fleet-Card-Programm bekannt. Es handelt sich dabei um eine Flottenlösung, die das Flottenmanagement-, Tracking- und Reporting-Tools mit der Möglichkeit, Leistungen zu autorisieren und zu verwalten, kombiniert. Hierbei können auch Zahlungen vorgenommen werden, wie etwa Beträge für Flottenwartungen, Kraftstoff, Unterkunft oder Verpflegung.

 

Die Control Risks GmbH teilte in einer Pressemeldung mit, dass sich das Chancen-Risiko-Verhältnis für Investoren in afrikanischen Ländern verbessert hätte. So zeigten zum Beispiel Simbabwe, Ägypten und Ghana positive Veränderungen im Geschäftsumfeld.

 

Die Körber AG erwirbt einen führenden Anbieter von sprachgesteuerter Lager- und Modellierungslösungen. Hierbei handelt es sich um die Centriq Group Ltd. inklusive des Sprachlösungsgeschäfts Voiteq und des Modellierungs- und Simulationsgeschäfts Cirrus Logistics. Durch Centriq bekommt die Körber AG eine starke Marktpräsenz in Großbritannien. Dies werde als Basis für ein internationales Wachstum gesehen.

 

Deutschlands beste Schüler-Firmen wurden gekürt. Platz eins geht an das St. Christophorus Gymnasium in Werne mit “dot. Drummel on Tour”. Platz zwei an das Max-Planck-Gymnasium Düsseldorf mit “Streetcycled” und der dritte Platz an die Nymphenburger Schulen München mit “atmossphere”.

 

Am Freitag:

Die smava GmbH gab eine Umfrage unter Banken bekannt. So sollen die Ratenkreditzinsen im 3. Quartal konstant bleiben. 71 Prozent erwarten keine Zinsveränderung bei Ratenkrediten, 18 Prozent gehen von einem Zinsanstieg aus und lediglich 12 Prozent halten eine Zinssenkung für möglich. Befragt wurden 20 Banken. Der Bundesdurchschnitt liegt aktuell bei einem effektiven Jahreszins von 5,7 Prozent.

 

Die vorliegenden Angaben stammen aus den Pressemeldungen der verschiedenen Unternehmen. Die Angaben sind ohne Gewähr. Wenn Sie eine Handelsentscheidung auf Grundlage dieser Informationen treffen, tun Sie dies auf eigenes Risiko. Ich empfehle Ihnen, sich zuvor über eine zusätzliche Quelle über deren Richtigkeit zu vergewissern.