10-jährige US-Staatsanleihe – Make it or break it

News Marktkommentar

Marktkommentar: 21. Februar 2020

Nach dem Ausverkauf im zurückliegenden Jahr, sah es zunächst danach aus, als ob sich die Zehnjahresrendite aus den USA auf tiefem Niveau stabilisieren konnte. Anfang des Jahres geriet die Benchmark-Rendite aber erneut unter Druck. Grund dafür waren Wachstumssorgen im Zuge des Coronavirus in China. In der Konsequenz kollabierte sie um mehr als 40 Basispunkte auf nunmehr 1,507 Prozent. Damit droht nicht nur der Fall auf den tiefsten Stand seit Anfang Oktober 2019, sondern auch der Rutsch auf neue Verlaufstiefs. 

Als Kernunterstützung fungiert derzeit der Bereich von 1,50 bis 1,43 Prozent. Gelingt den Bären der Durchbruch unter diesen Bereich, droht ein Absturz auf den niedrigsten Stand seit Juni 2016 bei 1,326 Prozent. 

Die technischen Indikatoren unterstützen derweil tiefere Renditeniveaus. Der MACD hat unterhalb seiner Nulllinie ein neues Verkaufssignal erzeugt, während der RSI im gleichen Atemzug unter seine 50 Punkte-Marke gefallen ist. Die Konstellation der Indikatoren würde derzeit für tiefere Notierungen sprechen.

Auf der anderen Seite sollten Anleger in US-Staatsanleihen aber nicht vergessen, dass wir mit 1,507 Prozent auf einer absoluten Schlüsselunterstützung rentieren. Sollte dieser Bereich halten, so bestünde auf kurze Sicht deutliches Erholungspotenzial. Allerdings würde sich ein Kaufsignal erst oberhalb von 1,98 Prozent ergeben.

CFD auf die Zehnjahersanleihe aus den USA im Stundenchart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

<span style="color: #999999;">Disclaimer</span>

<span style="color: #999999;">Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.</span>
<span style="color: #999999;"> Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.</span>
<span style="color: #999999;"> Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.</span>
<span style="color: #999999;"> Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.</span>
<span style="color: #999999;"> Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.</span>
<span style="color: #999999;"> Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.</span>
<span style="color: #999999;"> FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.</span>

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*