DAX: Charttechnisch immer noch in Schieflage

News Marktkommentar

Marktkommenta: 21/04/2017
DAX: Charttechnisch immer noch in Schieflage

Der DAX hat sich auch am Donnerstag über der Marke von 12.000 Punkten gehalten. Es war ein ruhiger Handelstag – außer für Aktionäre des Stahlunternehmens Thyssen Krupp.

An den europäischen Aktienmärkten herrscht nach den schweren Verlusten der vergangenen Tagen weiter Vorsicht. So hielt sich der deutsche Leitindex auch am Donnerstag über der psychologisch wichtigen Marke von 12.000 Punkten, er schloss nahezu unverändert bei 12.027 Punkten. Erst nächste Woche wird der Markt wohl sein wahres Gesicht zeigen. Denn dann liegt das mit Spannung erwartete Ergebnis zur Präsidentschaftswahl in Frankreich vor, das die weitere Richtung vorgeben wird.

Charttechnisch bleibt der DAX kurzfristig in Schieflage. Um dies zu bereinigen, ist eine Rückeroberung der 38-Tage-Linie (akt. bei 12.063) oder noch besser der seit 4. April etablierten Abwärtstrendlinie (akt. bei 12.083) notwendig. Ansonsten drohen wohl weitere Verluste in Richtung 11.800.

Im DAX gingen die Thyssen Krupp Aktien nach Meldungen darüber, dass US-Präsident Trump prüfen lasse, ob Stahlimporte die nationale Sicherheit der USA beeinträchtigen, auf Talfahrt und waren mit einem Minus von 1,03 Prozent auf 21,48 Euro DAX-Schlusslicht.

Die Stimmung am Ölmarkt blieb nach den jüngsten Kursabschlägen gedämpft. Belastungsfaktoren waren unter anderem die hohen Benzinlagerbestände und Glattstellungen spekulativer Positionen. Gleichzeitig wächst die Skepsis, dass es überhaupt zu einer Verlängerung der OPEC-Produktionskürzungen über Juni hinaus kommt. Denn Saudi Arabien sendet bisher keine klaren Zeichen dafür.

2017_04_21-Marktkommentar_DAX

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.