Dax auf der Überholspur – wie nachhaltig ist dieser Anstieg?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 25. März 2020

Am 16. März hatten wir geschrieben: “Mit 8.786 und 8.359 Punkten könnte das rettende Ufer nahe sein. In diesem Bereich erwarten wir eine größere Gegenreaktion des DAX.”

Das Szenario ist eingetreten. Der Dax verzeichnete am Dienstag seinen größten Tagesgewinn seit Oktober 2008. Auslöser für die Rallye war das neue Krisenpaket der Federal Reserve, welches gestern beschlossen wurde. 

Neben einem unbegrenzten QE, kündigte die US-Notenbank außerdem „den Kauf von Unternehmensanleihen am Sekundärmarkt mit einem Rating von “BBB” oder besser und einer Laufzeit von bis zu fünf Jahren“, wie Investing.com berichtete. Karen Petrou, Managing Partner von Federal Financial Analytics sprach sogar von der “Fed in Gestalt eines B-1 Bombers, der Hunderte von Milliarden in eine verzweifelte Wirtschaft abwirft”.

Auch die Hoffnung auf das Billionen-Hilfspaket in den USA, um die Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft zu begrenzen, lockte Anleger in die Aktienmärkte zurück. 

Aber uns droht doch eine Rezession, wie können da die Kurse steigen, fragen sich viele Kleinanleger. Grundsätzlich ist es so, dass die Aktienmärkte die Zukunft vorwegnehmen, deshalb auch das Sprichwort: “Kaufen, wenn die Kanonen donnern, verkaufen, wenn die Violinen spielen.”

Sollte sich die Erholung im Dax morgen ungebremst fortsetzen, so sehen wir durchaus noch Kurspotenzial auf die ehemalige horizontale Unterstützung bei 10.300 Punkten. Erst ein Schlusskurs oberhalb dieser Kursmarke würde den Weg freimachen für eine größere Erholung.

CFD auf den DAX im Stundenchart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*