Goldpreis auf Richtungssuche: Darauf kommt es jetzt an!

News Marktkommentar

Marktkommentar: 03. September 2021

Seine Verluste aus dem Flash Crash zu Monatsbeginn im August hat der Goldpreis bereits wieder wettgemacht. Aktuell handelt die Gold-Notierung wieder in der Nähe oder oberhalb aller relevanten Glättungslinien bei 1.815 Dollar. Eine klare Richtung lässt sich aus dem Chart dennoch nicht ablesen, wenngleich das Momentum derzeit auf der Seite der Bullen liegt. Dazu muss allerdings gesagt werden, dass sich die Aufwärtsdynamik in den letzten drei Tagen abgeschwächt hat. Der Grund dafür könnte sein, dass die Gold-Anleger auf die am Freitag anstehenden US-Arbeitsmarktdaten warten, die je nach Ausgang einen Ausbruch nach unten oder nach oben provozieren könnten. 

Es wird mit 750.000 neuen Arbeitsplätzen im August gerechnet. Sollte die Zahl den Erwartungen entsprechen oder besser ausfallen, wäre ein Ausbruch auf der Unterseite zu favorisieren. Denn ein besserer Datensatz würde bedeuten, dass der Arbeitsmarkt weiterhin Fortschritte macht. Das ist es, was die Fed sehen möchte, um mit dem Tapering zu beginnen. Eine Drosselung der Anleihekäufe ist gleichbedeutend mit einer moderaten Straffung der Geldpolitik, was nicht nur den Renditen, sondern auch dem US-Dollar zugute kommen dürfte. Wenn sowohl die Renditen als auch der Dollar steigen, ist dies ein schlechtes Omen für den Goldpreis. 

Das Gleiche gilt jedoch auch umgekehrt. Enttäuschen die Jobdaten – wie gestern der ADP-Bericht -, könnte der Goldpreis im Zuge steigender Anleihekurse und eines aufwertenden Dollars seine Aufwärtsbewegung fortsetzen.  

CFD auf den Goldpreis im Tageschart – aus dem WHS Web trader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*