AUD/NZD: Noch mal die Kurve gekriegt?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 08. Februar 2021

Nach einer vierzehntägigen Verlustserie stabilisiert sich der australische Dollar (AUD) im Verhältnis zum neuseeländischen Dollar (NZD) an einer markanten Schlüsselunterstützung und dreht wieder gen Norden. Konkret handelt es sich dabei um den seit Mitte März 2020 bestehenden aufwärts gerichteten Trend bei aktuell 1,0538. Ob damit die seit Mitte Januar losgetretene Korrektur bereits beendet ist, muss sich erst noch zeigen. 

Voraussetzung für eine nachhaltige Stabilisierung wäre ein Spurt des Devisenpaares AUD/NZD über die Schlüsselhürde aus einem horizontalen Widerstand (1,0628) und einem Cluster aus gleitenden Durchschnitten der letzten 50, 100 und 200 Tage bei 1,0657 bis 1,0718. 

Gelingt dem AUD/NZD der Sprung über letztere Kursmarke, bestünde die Aussicht auf einen der seit Mitte August 2020 etablierten Abwärtstrendlinie bei 1,0830. 

Beim Blick auf die technischen Indikatoren sticht die Umkehr des RSI in der Nähe der 30-Punkte-Marke ins Auge. Damit hat der Momentumindikator gerade noch die Kurve vor einem Abgleiten in den überverkauften Bereich gekriegt. Der MACD zeigt dagegen weiter nach unten, verliert aber allmählich an Zugkraft. Festmachen lässt sich dies an dem Histogramm, dessen Balken sich wieder in Richtung Nullpunkt orientieren. 

Die Risiken auf der Unterseite würden wieder zunehmen, sofern der AUD/NZD die o.g. Aufwärtstrendlinie bei 1,0538 nicht nachhaltig verteidigen kann. Spätestens dann wäre mit einem Test des Tiefs vom 1. Dezember bei 1,0411 zu rechnen.  

CFD auf den AUDNZD im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*