AUD/USD mit Lebenszeichen – aber reicht das schon?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 31. März 2020

Mit 0,5511 Dollar markierte der australische Dollar zum US-Dollar (AUD/USD) den tiefsten Stand seit fast zwei Jahrzehnten. In der Zwischenzeit konnte der Aussie mehr als die Hälfte der Verluste wieder aufholen und stand zuletzt knapp oberhalb von 0,6100 Dollar. Zwar lassen sich die Abwärtsrisiken auf lange Sicht nicht von der Hand weisen, aber kurzfristig könnte sich eine Stabilisierung und somit eine Trading-Chance ergeben. 

Im Wochenchart wird das ganze Ausmaß des bullischen Konters deutlich: so umschließt der Körper der abgelaufenen Woche den der vorangegangenen Periode vollständig. In der Konsequenz steht ein positives Candlestickmuster in Form eines „bullish engulfing“ zu Buche.

Damit sich die Erholung im Aussie fortsetzen kann, bedarf es eines Spurts der Bullen über die fast deckungsgleichen Wochenhochs bei 0,6200 Dollar. Mit einem Sprung über das Hoch vom 9. März bei 0,6686 Dollar würde sich das Chartbild nachhaltig aufhellen.

Die technischen Indikatoren auf täglicher Basis machen derweil Mut auf eine andauernde Erholungsphase: der MACD erzeugte vor drei Handelstagen ein positives Schnittmuster und gewinnt aktuell an Fahrt auf der Oberseite. Die überverkauften Bereiche im RSI wurden zwar verlassen, aber noch kämpft der Momentumindikator mit einem nachhaltigen Sprung über die 50-Punkte-Marke.

Bei einem Unterschreiten der derzeitigen Unterstützungszone bei 0,5994 bis 0,5884 Dollar müssten Investoren erneut ihre Blicke nach unten richten. Die psychologisch wichtige Marke von 0,5700 Dollar definiert dann die nächste Rückzugsmarke. 

CFD auf den AUD/USD im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*