AUD/NZD: Gelingt die Wende Richtung Erholung?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 09/06/2017

Obwohl der australische Dollar im Vergleich zum neuseeländischen Dollar (AUD/NZD) zuletzt den Boden unter den Füßen verloren hat, näherte er sich dabei einer überaus interessanten charttechnischen Unterstützungsmarke. Kurzfristig bestehen daher Chancen auf eine Gegenbewegung im Währungspaar nach oben, nachdem zuletzt ein Mehr-Monats-Tief das nächste jagte.

Im Bereich der beiden Tiefpunkte vom Januar 2017 und September 2016 bei 1,0410 und 1,0380 verläuft der Aufwärtstrend vom April 2015. Verstärkt wird diese Unterstützung zudem durch mehrere Tiefpunkte bei 1,0370. Kann dieser Bereich verteidigt werden, stehen die Zeichen für eine größere Gegenbewegung nicht schlecht.

Gelingt die Wende Richtung Erholung, geht es zunächst darum, den charttechnischen Widerstandsbereich aus dem 38,2% Fibonacci-Retracement des gesamten Abwärtsimpulses seit Mitte Mai (1,0554) nachhaltig zurückerobern, sowie die zuletzt durchbrochene untere Begrenzung der Parallele bei 1,0570 zu überspringen. Danach wäre der Weg in Richtung einer horizontal verlaufenden Widerstandszone bei 1,0615 und 1,0640 frei. Erst mit einer nachhaltigen Stabilisierung darüber würde sich die Perspektive des Währungspaares nachhaltig aufhellen.

Die technischen Indikatoren liefern noch keine klaren Signale. So generierte die Stochastik zwar ein leichtes Kaufsignal, der RSI prallte aber an einem Sprung über seinem Abwärtstrend ab.

Scheitert die Verteidigung der charttechnischen Unterstützung im Bereich von 1,0410/1,0380, drohen dagegen weitere Kursverluste. Dann müssen Investoren mit Notierungen im Bereich des Septembertiefs 2015 bei rund 1,0230 rechnen.

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.