Ausverkaufsstimmung am US-Aktienmarkt hält an

News Marktkommentar

Marktkommentar: 26. Februar 2020

Der S&P 500 fiel am Donnerstag zum ersten Mal seit Juni 2019 unter seine 200-Tage-Linie. In den USA findet dieses Phänomen vielfach Beachtung. Ein Rutsch unter den langfristigen gleitenden Durchschnitts ist kein positives Zeichen, insbesondere falle der marktbreite Index zwei Tage hintereinander darunter schließen sollte.

Denn es gilt eine einfache Grundregel: unterhandelt der S&P 500 oder irgendein anderer Index diese Glättungslinie, so bleiben Investoren lieber an der Seitenlinie. Das dürfte die Investitionsfreunde der Anleger weiter dämpfen. Erholt sich der Index indes zurück über die dynamische Linie und stabilisiert sich dann auch noch darüber, so bestünde die Möglichkeit auf Neuengagements.

Aktuell steht die 200-Tage-Linie im S&P 500 bei 3.046 Punkten. Der Index selbst verlor vom Rekordhoch in den letzten Tagen gut 10 Prozent. Mit 3.018,92 Punkten erreichte der SPX am Donnerstag den tiefsten Stand seit dem 25. Oktober.

Auslöser für den jüngsten Ausverkauf war die zunehmende Ausbreitung des Coronavirus außerhalb Chinas. Am Mittwoch meldete die CDC sogar den ersten Virus-Fall in den USA ohne jegliche Verbindung nach China. Das erhöhte die Sorge der Investoren vor einer globalen Pandemie und schickte die Weltbörsen nach unten.

Die 200-Tage-Linie unterhandelt haben auch der Dow Jones Industrial Average und der NASDAQ Composite.

CFD auf den SPX im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

<span style="color: #999999;">Disclaimer</span>

<span style="color: #999999;">Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.</span>
<span style="color: #999999;"> Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.</span>
<span style="color: #999999;"> Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.</span>
<span style="color: #999999;"> Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.</span>
<span style="color: #999999;"> Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.</span>
<span style="color: #999999;"> Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.</span>
<span style="color: #999999;"> FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.</span>

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*