Beiersdorf: Sehr starke Eckdaten, aber bewertungstechnisch kurzfristig überteuert

News Marktkommentar

Marktkommentar: 22. Juli 2019

Die Beiersdorf-Aktie ist seit Ende Februar um mehr als 30 Prozent gestiegen. Anfang Juli erzielte sie mit 109,35 Euro ein neues Rekordhoch. Für Auftrieb sorgte die Ende Februar kommunizierte neue Unternehmensstrategie C.A.R.E.+, wodurch Beiersdorf eine mehrjährige Investitionsoffensive eingeleitet wurde. 

Einen weiteren Schub erhielt das Papier von guten Quartalszahlen, die Ende April vorgelegt wurden. So steigerte das Unternehmen den Konzernumsatz in den ersten drei Monaten organisch um 6 Prozent. 

Viel wichtiger war aber, dass Beiersdorf seine Prognose für 2019 bestätigt hatte. So geht das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2019 im Unternehmensbereich Consumer von einem über der Marktentwicklung liegenden Umsatzwachstum von 3 – 5 Prozent aus. Bedingt durch die Investitionen für C.A.R.E.+ rechnet Beiersdorf für 2019 mit einer operativen EBIT-Marge von 14,0 – 14,5 Prozent im Unternehmensbereich Consumer.

Fundamental spricht wenig gegen ein Investment. Das Unternehmen steigert seine Gewinne seit 2011 kontinuierlich. Analysten gehen auch in den nächsten zwei Jahren von weiter steigenden Gewinnen aus. Gleiches gilt für den operativen Cashflow. 

Wer ein Haar in der Suppe finden möchte, der beruft sich auf die operative Marge, die seit 2012 in einer Spanne von 13 bis 15 Prozent stagniert, wohlgemerkt bei steigenden Umsätzen. Dieses Bild dürfte sich in den kommenden zwei Jahren fortsetzen. 

Bewertungstechnisch ist die Beiersdorf-Aktie etwas teuer geworden. Beim Vergleich des 1-Jahres-KGVs mit dem historischen KGV sticht eine moderate Überbewertung ins Auge, die sich jedoch in den nächsten Jahren wieder abbauen sollte.

Das Papier gilt es weiterhin zu beobachten, kurzfristig ist es aber kein Kauf mehr. Korrekturen in Richtung der Marke von 100 Dollar könnten eine Einstiegschance bieten. 

CFD auf Beiersdorf im Wochenchart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen


Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*