Boeing-Aktie mit Stabilisierung, aber ohne Dynamik

News Marktkommentar

Marktkommentar: 28. Oktober 2019

Die Quartalszahlen von Boeing wurden am Markt überraschend gut aufgenommen und das, obwohl der Gewinn je Aktie im Quartal von Juli bis September um 51 Prozent eingebrochen ist. Die Umsätze gingen zwar auch deutlich zurück, aber nicht so stark wie Analysten im Vorfeld erwartet hatten. 

Das es schlechte Zahlen geben würde, hatte sich bereits angedeutet. Allerdings hat Boeing noch immer die Hoffnung, dass die 737 MAX schon bald wieder flugklar ist.

Während einige Anleger erwartet haben, dass Boeing die Produktion der 737 Max weiter drosseln würde, hielt das Unternehmen seine Produktionsquote von 42 Flugzeugen pro Monat aufrecht. Boeing erwartet auch, dass sich die Produktionsrate der 737 MAX “allmählich” auf 57 pro Monat bis Ende nächsten Jahres erhöhen wird. Das hatte dem Aktienkurs stabilisiert.

Charttechnisch manövriert sich die Boeing-Aktie noch immer in einer breit angelegten Range zwischen 320 Dollar auf der Unter- und 387 Dollar auf der Oberseite.

Ein Trade würde sich daher nur anbieten, wenn die Aktie in die ein oder andere Richtung ausbricht. Danach gilt es sich in Ausbruchsrichtung zu positionieren. 

Auf der Unterseite käme als erstes Kursziel die Marke von 292 Dollar ins Spiel. Gelingt dem Papier auch hier keine nachhaltige Stabilisierung, so müssten sich Anleger auf einen Sturzflug in Richtung 266 Dollar einstellen.

Umgekehrt würden die Blicke gen Norden gehen, wenn 387 Dollar nachhaltig übersprungen werden kann. Danach würde die psychologisch wichtige marke von 400 Dollar und en Fokus rücken, gefolgt von der Oberkante der noch offenen Gap bei 415 Dollar.

CFD auf Boeing im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*