DAX bleibt auf der Überholspur

News Marktkommentar

03/04/2017

Deutschlands Aktienmarkt bleibt auf der Überholspur. Der Leitindex legte nach den hohen Gewinnen der vergangenen Tage nochmals leicht zu. Der fallende Euro sowie enttäuschend ausgefallene Inflationsdaten aus der Eurozone haben die Kurse kurz vor Börsenschluss erneut beflügelt. Besonders gefragt waren die Aktien von RWE.

CFD auf den Deutschen Aktienindex im Tageschart
CFD auf den Deutschen Aktienindex im Tageschart

Zum Handelsschluss gewann der Leitindex 0,46 Prozent auf 12.312,87 Punkte. Aus technischer Sicht stehen die Kursampeln für einen Angriff auf das Allzeithoch weiter auf grün. Jedoch mahnt die potenzielle negative Divergenz im Verlauf des RSI zur Vorsicht. Der M-Dax rückte indes um 0,46 Prozent auf 23.904,08 Punkte vor. Für den Tec-Dax ging es um 0,32 Prozent auf 2046,86 Punkte hoch.

Heute richtet sich der Fokus der Marktteilnehmer auf die Einkaufsmanagerindizes des Verarbeitenden Gewerbes im Euroraum für den Monat März. Der vorläufige Wert für den Einkaufsmanagerindex kletterte im März auf 56,2 Punkte und erreichte damit den höchsten Stand seit Mai 2011. Nichts scheint den Stimmungsaufschwung der Unternehmen derzeit aufhalten zu können.

Unterdessen wird die Veröffentlichung des ISM Index für das Verarbeitende Gewerbe weiteren Aufschluss zur konjunkturellen Lage in den USA geben. Außerdem äußern sich mehrere Vertreter der amerikanischen Notenbank zur Geldpolitik.

Im FX-Universum verlor der Euro 0,19 Prozent auf 1,0652 Dollar. So wenig kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt Mitte März. Die Aussicht auf einen unverändert lockeren geldpolitischen Ansatz der Europäischen Zentralbank im Kampf gegen Niedrig-Inflation belastet.

 

[content-egg module=RssFetcher]

 

[content-egg module=Youtube]

 

[content-egg module=GoogleNews]

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.