DAX – Das Rekordhoch lässt auf sich warten

News Marktkommentar

Marktkommentar: 11. Dezember 2020

Der deutsche Leitindex schafft es derzeit nicht, den Widerstand bei rund 13.300 Punkten zu knacken. Zum dritten Mal in den letzten fünf Monaten bildet der DAX an dieser markanten Marke eine Umkehrkerze. Am übergeordneten Chartbild ändert das zwar noch nichts, aber es könnte ein Fingerzeig dafür sein, dass das Rekordhoch bei 13.770 Punkten so schnell nicht geknackt werden dürfte. 

Die Umsätze lassen in der Vorweihnachtszeit nach und verweilen seit Anfang Dezember leicht unterhalb der 20-Tage-Linie. Das spricht angesichts steigender Coronavirusfallzahlen und einem drohenden harten Lockdown in Deutschland gegenwärtig nicht für eine Jahresendrallye. Aber der Markt hat uns in diesem schon öfter überrascht. Mal schauen, ob er noch einen Pfeil im Köcher hat. 

Die technischen Indikatoren werfen derzeit gemischte Signale aus: der MACD hat ein negatives Schnittmuster erzeugt und nach moderner Lesart rangiert er jetzt im negativen Bereich. Aus dem RSI sind keine Signale abzuleiten. Der Momentumindikator hält sich stabil oberhalb der 60-Punkte-Marke.

Eine wichtige Unterstützung im DAX liegt bei 13.200 Punkten. Sollten die Kurse unter diese Marke rutschen, droht ein Fall auf 13.008, gefolgt von einem Test der Glättungen der letzten 50 und 100 Tage bei 12.873/12.851. 

Auf der Oberseite braucht das deutsche Aktienbarometer einen nachhaltigen Anstieg über 13.300/400, um das Rekordhoch anzusteuern.  

CFD auf den DAX im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

<span style="color: #999999;">Disclaimer</span>

<span style="color: #999999;">Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.</span>
<span style="color: #999999;"> Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.</span>
<span style="color: #999999;"> Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.</span>
<span style="color: #999999;"> Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.</span>
<span style="color: #999999;"> Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.</span>
<span style="color: #999999;"> Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.</span>
<span style="color: #999999;"> FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.</span>

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*