DAX nähert sich Schlüsselunterstützungen – Gegenreaktion voraus?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 16. März 2020

Die koordinierte Reaktion der Zentralbanken auf die Virus-Krise sowie die fiskalpolitischen Maßnahmen der Regierungen auf der ganzen Welt konnten die Aktienmärkte bislang nur geringfügig stützen. So geht es vorbörslich für den DAX erneut kräftig abwärts. Auch die US-Futures geben einen Teil ihrer Gewinne vom Freitag wieder ab. Das beweist einmal mehr, dass ein weltweit grassierendes Virus nicht mehr Geld bekämpft werden kann. Solidarität und Glaubwürdigkeit in dieser schwierigen Zeit sind wichtigere Eigenschaften als das Drucken von Geld, um das Vertrauen der Anleger in die Märkte zurückzugewinnen. 

Wie dem auch sei: der DAX schloss letzte Woche in der Nähe der Tiefs bei 9.232,08 Punkten. Derzeit gibt es keinerlei Hinweise auf eine Bodenbildung; der Verkaufsdruck ist schlichtweg zu hoch, was auch die knallrote Wochenkerze unterstreicht. Allerdings nähert sich das deutsche Aktienbarometer wichtigen Schlüsselunterstützungen, die in Kombination mit den extrem überverkauften Marktbedingungen jederzeit zu einer kräftigen Rallye wie an der Wall Street am Freitag führen könnten. 

So steht der RSI mit 21,32 so tief wie zuletzt zu Zeiten der globalen Finanzkrise und der MACD zeigt mit dem jüngsten Kursrutsch einen extremen Absturz in die Sell-Zone. 

Mit 8.786 und 8.359 Punkten könnte das rettende Ufer nahe sein. In diesem Bereich erwarten wir eine größere Gegenreaktion des DAX.

Im Falle einer unmittelbaren Erholung wäre mit einem Anstieg auf die ehemalige horizontale Unterstützung bei 10.300 Punkten zu rechnen. Erst ein Schlusskurs oberhalb dieser Kursmarke würde den Weg freimachen für eine größere Erholung.

CFD auf den DAX im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*