DAX ohne klare Richtung

News Marktkommentar

Marktkommentar: 31/05/2017

Der deutsche Leitindex DAX tendierte am Dienstag lustlos seitwärts. Der Streit Griechenlands mit seinen Geldgebern über Schuldenerleichterungen ging der derweil in die nächste Runde, die Investoren warten lieber an der Seitenlinie.

Nach den gestrigen Spekulationen, Griechenland könnte auf die nächste Hilfszahlung verzichten, sollte es keine Einigung auf Schuldenerleichterungen geben, hat der deutsche Leitindex am Dienstag keine klare Richtung eingeschlagen. Nach dem Kursplus von mehr als 30 Punkten seit Montag, büßte der DAX am Dienstagmorgen zunächst gut 60 Punkte ein auf 12.583 Punkte, danach stieg er dann auf den höchsten Stand seit 25. März, woraufhin es erneut zurück auf den Tageseröffnungskurs ging.

Damit bleibt die Lage im deutschen Leitindex angespannt, auch wenn laut Charttechnik noch nicht wirklich ein Schaden entstanden ist. Von einer deutlichen Verschlechterung der charttechnischen Situation kann erst die Rede sein, wenn zunächst die 38-Tage-Linie (akt. bei 12.474 Punkten) oder der horizontale Unterstützungsbereich bei 12.370 bis 12.400 nachhaltig unterschritten wird. Solange handelt es sich nach wie vor um eine Korrekturbewegung in einem intakten Aufwärtstrend.

Ein Bruch der o.g. Unterstützungsniveaus könnte dem DAX allerdings einen Schuss vor dem Bug verpassen. Bei 12.289 Punkten (Gapoberkante) und 12.043 Punkten liegen dann die nächsten charttechnischen Haltemarken, die eine Gegenbewegung einleiten können.

Doch aktuell ist eher davon auszugehen, dass das aufgespannte Sicherheitsnetz zwischen 12.474/12.370 Punkten halten wird und es daraufhin zu einer Erholung in Richtung der zuletzt gebrochenen oberen Begrenzung der Parallelverschiebung (akt. bei 12.764 Punkten) kommt.

CFD auf den Deutschen Leitindex im Tageschart

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.