Den Kaffee-Bullen droht ein Böses erwachen

News Marktkommentar

Marktkommentar: 5. August 2019

Der internationale Kaffeepreis, also der KC, erzielte im Juli noch neue Jahreshoch, aber die anschließende Preisschwäche sorgt erneut für einen echten Wermutstropfen, der eine längerfristige Bodenbildung auf der Grundlage der Tiefs vom April und Mai in Frage stellt. 

Insofern besteht die Möglichkeit, dass es sich bei der jüngsten Preisrallye lediglich um eine Rallye im übergeordneten Baissetrend handelte und das könnte für Kaffeemarktbeobachter schneller zur unliebsamen Wahrheit werden als ihnen lieb ist. 

Dies gilt insbesondere, wenn die Schlüsselunterstützung aus dem 61,8% Fibonacci-Retracement des gesamten Aufwärtsimpulses von Mitte April bis Anfang Juli sowie der Glättung der letzten 90 Tage und der horizontalen Haltemarke aus mehreren markanten Hoch- und Tiefpunkten bei 97,37 bis 94,96 US-Cents unterboten wird.  

In der Konsequenz müssten Kaffeemarktbeobachter ihren Fokus wieder den auf das Ausbruchsniveau bei 93,00 US-Cents und danach den Mehrjahrestiefs bei 87 bis 86,50 US-Cents zuwenden. 

Auch beim Blick auf die charttechnischen Indikatoren lässt sich dem Chartbild nicht viel positives abgewinnen. Der MACD auf täglicher Basis hat ein Verkaufssignal erzeugt und der RSI zeigt steil nach unten.

Um die negativen Tendenz zu negieren, muss KC mindestens seine Glättungen aus den letzten 38 und 200 Tage bei 101 bis 103 US-Cents überspringen, sonst droht den Kaffee-Bullen ein Böses erwachen – wieder einmal!

CFD auf den KC (Kaffeepreis) aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*