Dollar-Index steht Ende des Jahres bei 95,4

News Marktkommentar

Marktkommentar: 10. Januar 2020

Der US-Dollar war auch 2019 wieder der “König” unter den Währungen und schloss das zweite Jahr in Folge im Plus. Die US-Wirtschaft zeigte sich im Vergleich zur Konkurrenz widerstandsfähig und konnte auf das Jahr hochgerechnet um 1,8% zulegen. 

Unterstützt durch ein robustes Beschäftigungs- und Lohnwachstum hielt sich der private Konsum in den USA im dritten Quartal auf einem soliden Niveau von 2,9%, was das BIP-Wachstum nahe an 2,1% brachte. Die Dollar-Stärke setzte sich im zweiten Halbjahr zunächst fort und das, obwohl die Fed seit Juli drei Versicherungszinssenkungen vorgenommen hatte.

Dennoch tun sich in der Dollar-Stärke erste Risse. Der US-Dollar startete das Schlussquartal mit einem Schwächeanfall. Grund dafür war die Erholung der globalen Risikobereitschaft. Seit Anfang Oktober wurde die Netto-Longposition im US-Dollar-Index (DXY) erheblich reduziert, da der Renditevorteil des US-Dollars gegenüber anderen Währungen immer weiter abnahm.

Aus markttechnischer Sicht könnte der DXY mit dem Hoch im Oktober bei 99,67 ein signifikantes Hoch ausgebildet haben, das mittelfristig zu deutlich tieferen Notierungen führen könnte. In Erwartung einer konjunkturellen Abkühlung in den USA und einer weiteren Zinssenkung der Federal Reserve, die den Renditevorteil des Greenbacks gegenüber anderen Währungen weiter schmelzen lassen dürfte, könnte der US-Dollar-Index Ende des Jahres bei 95,4 stehen.

CFD auf den DXY im Stundenchart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*