Dow Jones vor Tradingrange

News Marktkommentar

Marktkommentar: 27. März 2019

Seit Ende Dezember 2018 hat der Dow Jones einen intakten Aufwärtstrend etabliert, der nach dem ersten Rücksetzer jedoch ein paar Kratzspuren erhalten hat. Aufgrund des tieferen Hochs vom 19. März bei 26.109 Punkte steht nun ein Anfang einer Tradingrange zu befürchten. 

So musste der Dow Jones am Freitag seine Unterstützung in Form der 38-Tage-Linie bei 25.625 Zähler preisgeben und scheiterte gestern an einer schnellen Rückeroberung. 

Auch befinden sich die technischen Indikatoren nach dem jüngsten Höhenflug wieder im Sinkflug und signalisieren eine anhaltende Korrekturbewegung. Zwar oszilliert der MACD noch oberhalb seiner Nulllinie, aber der negative Schnittpunkt, der von einer negativen Ausrichtung des RSI flankiert wird, spricht für eine kurzfristige Tradingrange, die sich möglicherweise zwischen 24.800 Punkten auf der Unter- und 26.200 Punkten auf der Oberseite etablieren wird.

Hoffnung macht dagegen das so genannte Golden Cross, was in der Regel ein gutes Signal dafür ist, dass es längerfristig weiter aufwärts gehen könnte. Das Golden Cross kommt aus der Charttechnik und definiert einen Schnittpunkt zwischen dem schnelllaufenden gleitenden Durchschnitt der letzten 50 Tage und den langfristigen gleitenden Durchschnitt der letzten 200 Tage. Das Golden Cross im Dow Jones liegt aktuell bei 25.180 Punkten. Zum letzten Mal ist das im April 2016 passiert. Im Anschluss schoss der US-Standardindex um knapp 10.000 Punkte in die Höhe.

CFD auf den Dow Jones im Tageschart – aus dem Nanotrader
CFD auf den Dow Jones im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*