eBay-Aktie: Ein Scherbenhaufen

News Marktkommentar

Marktkommentar: 3. Mai 2021

Die eBay-Aktie legt eine Pause von der im März 2020 gestarteten Rallye ein. Eine unter den Erwartungen liegende Q2-Gewinnprognose schickte das Papier des Online-Auktionshauses am Donnerstag um satte 10 Prozent nach unten. Damit ist der Aufwärtstrend, der sich nach dem Corona-Crash entwickelte, erst einmal futsch. Die nach logarithmischer Darstellung eingezeichnete Aufwärtstrendlinie bei 57,70 Dollar wurde unterschritten. Derzeit testet die eBay-Aktie die wichtige 200-Tage-Linie bei 55,30 Dollar. Gelingt hier eine Stabilisierung, ähnlich wie Anfang März, könnte das Papier mit einem blauen Auge davonkommen.

Zur Vorsicht mahnt jedoch die Tatsache, dass der Ausverkauf von einem Anstieg der Handelsumsätze begleitet wurde. Am Donnerstag wurden gleich doppelt so viele eBay-Aktie gehandelt, wie im Schnitt der letzten zwanzig Handelstage. Anziehende Handelsumsätze sind in der Regel ein Zeichen dafür, dass sich die eingeschlagene Richtung des Vermögenswertes zunächst weiter fortsetzen wird. 

Auch anhand der technischen Indikatoren lässt sich noch keine baldige Kursstabilisierung ablesen: der MACD droht unter seine Nulllinie zu fallen und der RSI hat seine Anfang März gestartete Erholungsbewegung beendet und ist bis auf 33 Punkte gefallen. Bis zum Erreichen der überverkauften Zonen hat der Momentumindikator noch Spielraum, weshalb weitere Verluste des Aktienkurses nicht ausgeschlossen werden können. 

Um den Angriff der Bären zu entkräften, müsste die Aktie schleunigst eine Erholung über den Widerstand aus der o.g. Aufwärtstrendlinie und der Glättung der letzten 100 Tage starten. 

CFD auf die eBay-Aktie im Tageschart – aus dem WHS Web trader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*