EUR/NOK: Die Range-Unterkante wackelt

News Marktkommentar

Marktkommentar: 30. August 2021

Trotz des zuletzt unter Druck geratenen Ölpreises konnte sich die Norwegische Krone gegenüber dem Euro recht gut behaupten. Mit 10,37 notiert das Währungspaar derzeit an einer Schlüsselstelle, die über den mittelfristigen Trend entscheiden dürfte, zumal die Norges Bank weiterhin vier Zinserhöhungen in den nächsten zwölf Monaten signalisiert. In der Eurozone sieht es dagegen ganz anders aus. Die EZB druckt weiterhin munter Geld und hat dem Markt kürzlich klar gemacht, dass eine erste Zinserhöhung noch in weiter Ferne liegt. Für die NOK spricht auch die Tatsache, dass sich die Volkswirtschaften weltweit erholen, was mittelfristig zu einer Rückkehr der Ölnachfrage auf das Vorkrisenniveau führen dürfte. Dies wiederum sollte den Ölpreis in den kommenden Monaten zwischen 60 und 70 Dollar halten. Ein höherer Ölpreis gilt als positiver Faktor für die NOK.

Aus charttechnischer Sicht ist der EUR/NOK nach wie vor neutral zu interpretieren. Unter Berücksichtigung der oben genannten Faktoren besteht für das Währungspaar derzeit jedoch mehr Abwärts- als Aufwärtsrisiko. 

Der Druck kann sich erhöhen, sobald der EUR/NOK unter die 50-Tage-Linie (10,36) sowie die horizontale Unterstützung (10,34) fällt. Spätestens dann sollten sich Anleger auf Verluste in Richtung der 200-Tage-Linie bei 10,28 einstellen. 

Erleichterung an der Chartfront würde hingegen erst ein Wiederanstieg über 10,50 bringen. 

CFD auf den EURNOK im Tageschart – aus dem WHS Web trader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*