EUR/USD dreht auf – 180 Pips Kurspotenzial vor der Aktivierung

News Marktkommentar

Marktkommentar: 16. September 2019

Trotz des umfassenden Maßnahmenpakets der Europäischen Zentralbank hat der Euro im Verhältnis zum US-Dollar eine lupenreine Trendumkehr vollzogen. Vom tiefsten Stand seit zwei Jahren stieg der EUR/USD um gut 160 Pips und scheint vor einer Aktivierung eines Doppelbodens zu stehen. 

Was aus charttechnischer Sicht noch fehlt, ist ein Sprung über das Widerstandscluster aus  der 38-Tage-Linie, dem 38,2% Fibonacci-Retracement des gesamten jüngsten Abwärtsimpulses sowie einer mittelfristigen Abwärtstrendlinie bei 1,1100/12 Dollar. Das würde den Doppelboden positiv auflösen und ein rechnerisches Kurspotenzial von 180 Pips freisetzen. Das könnte den Euro auf die Hochs von Anfang Juli bei 1,1310 Dollar heben.

Hoffnungen auf eine positive Konstellation  weckt der MACD. Der Trendfolger hat auf täglicher Basis ein Einstiegssignal erzeugt, während der RSI seinen seit Ende Juni anhaltenden Abwärtstrend übersprungen hat. Das ist für die Bullen wie Wasser auf die Mühlen.

Um die vielsprechende Ausgangslage nicht leichtfertig zu verspielen, muss der EUR/USD sich nachhaltig über 1,1014 bis 1,1000 Dollar halten. Rutscht er unter diese Unterstützung, droht ein Wiedersehen mit 1,0966 Dollar.

Für den nächsten Impuls könnte nächste Woche die Federal Reserve sorgen, die am Mittwoch ihre Zinsentscheidung bekanntgeben wird. Da die EZB bereits heute vorgelegt hat, gilt am Markt eine Senkung der Fed als ausgemacht.

CFD auf den EUR/USD im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*