Euro/Yen: Sehen wir bald die 125-Yen-Marke?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 19. Januar 2021

Nach Erreichen eines Zweijahreshochs bei 127,50 Yen ist der EUR/JPY auf Talfahrt gegangen. Am letzten Donnerstag rutschte er zudem unter eine aufwärts gerichtete Trendlinie und markierte mit 125,13 Yen den tiefsten Stand seit dem 30. November. Mit dem Rutsch unter die eingangs beschriebene Trendlinie droht der kurzfristige charttechnische Ausblick zu kippen.

Um die kurzfristigen Abwärtsrisiken zu bannen, braucht das Paar einen schnellen Wiederanstieg über die Tiefs vom 11. und 12. Januar bei 126,55 Yen, was als Sprungbrett für einen Anstieg über die Aufwärtstrendlinie dienen könnte. Die nächsten Kursziele befänden sich dann bei 127,00 und 127,50 Yen, dem Hoch vom 7. Januar.

Beim Blick auf die technischen Indikatoren ist eine leichte Abnahme des Abwärtsmomentums zu beobachten. Festmachen lässt sich das am MACD-Histogramm und der Erholung des RSI auf 48,19 Punkte. Klare Signale kommen von den technischen Hilfsmitteln derzeit aber nicht. 

Als Schlüsselunterstützung fungiert das ehemalige Ausbruchsniveaus bei 125,00 Yen. Sollte der EUR/JPY dieses Niveau unterschreiten, gerät der seit Anfang November laufende Aufwärtstrend in Gefahr zu geraten und weitere Kurseinbußen wären wohl die Folge. 

CFD auf den EUR/JPY im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*