Facebook-Aktie: Der nächste Schuss vor den Bug

News Marktkommentar

Marktkommentar: 16. Oktober 2020

Die Facebook-Aktie erholte sich seit Ende September von ihrem vorangegangen Ausverkauf. Allerdings scheiterte die Gegenreaktion an der Mitte September unterschrittenen Aufwärtstrendlinie bei 280 Dollar. In den letzten zwei Tagen ging es für die Papiere wieder deutlich bergab. Dabei wurde die 50-Tage-Linie per Abwärtsgap unterboten, was Ängste schürt, dass die untere Begrenzungslinie des korrektiven Kanals bei 260 Dollar kurz vor einer echten Nagelprobe stehen könnte. 

Rutscht die Aktie unter diese Kursmarke, drohen Verluste auf die Glättung der letzten 100 Tage bei 252,15 Dollar. Knapp darunter (245 Dollar) liegt das Korrekturtief vom 21. September, welches dem Papier vorübergehend Halt geben dürfte. Eine Etage tiefer geht es erst dann, wenn die 245 Dollar passiert werden. Schließlich würde dies den Beginn einer Serie von tieferen Hochs und tieferen Tiefs signalisieren und damit den Startschuss für eine mittelfristige Korrektur im übergeordneten Abwärtstrend geben. 

Die nächste relevante Unterstützung befände sich dann erst wieder bei 225/220 Dollar. Hier bildet das ehemalige Ausbruchsniveau gemeinsam mit der 200-Tage-Linie eine robuste Unterstützung. 

Beim Blick auf die technischen Indikatoren auf Tagesbasis ist bereits ein Momentumverlust im MACD sichtbar. Der Trendfolger dreht gen Süden. Ein ähnliches Bild ist im RSI zu erkennen.

Um die gefährliche Ausgangslage zu entschärfen, bedarf es eines raschen Wiederanstiegs über 280 Dollar.

CFD auf Facebook im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*