GBP/USD: 200-Tage-Linie bremst Erholung

News Marktkommentar

Marktkommentar: 17. Juni 2020

Auf den Ausverkauf des britischen Pfunds (GBP) im Verhältnis zum US-Dollar (USD) folgte zuletzt eine moderate Erholungsbewegung, welche heute in einem test der 200-Tage-Linie bei 1,2692 Dollar gipfelte. Dadurch erfährt die leicht negative Tendenz eine erneute Bestätigung, zumal die technischen Indikatoren ebenfalls zur Vorsicht mahnen.

Der MACD steht kurz vor der Erzeugung eines negativen Schnittmusters oberhalb seiner Nulllinie. Das Histogramm des Trendfolgers weist bereits den ersten negativen Wert auf, was auf eine allmähliche Beschleunigung der Abwärtsbewegung hindeuten könnte. Der RSI hält sich mit 55 Punkten noch oberhalb seiner 50-Punkte-Marke. Allerdings würde erst ein Rutsch unter die Aufwärtstrendlinie bei 45 Punkten ein handfestes Verkaufssignal erzeugen.  

Die Unterstützung aus der seit Mitte März etablierten Trendlinie und der Glättung der letzten 50 Tage bei 1,2426 Dollar definiert unserer Auffassung nach in diesem Umfeld der Übergangspunkt zu einem tieferen Pullback im GBP/USD. Danach könnte die untere Begrenzungslinie der ehemaligen Range bei 1,2165 Dollar in den Vordergrund rücken.

Aber auch der Oberseite bestehen Chancen im aktuellen Chartverlauf für das GBP/USD. Voraussetzung dafür wäre jedoch ein nachhaltiger Anstieg über die 200-Tage-Linie bei 1,2692 Dollar. Das nächste Kursziel wird danach durch die Trendlinie vom Dezemberhoch 2019 bei 1,2835 Dollar abgesteckt.

CFD auf den GBPUSD im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*