GBP/USD: Stabilisierung gelungen?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 19. April 2021

In den letzten Wochen ist das britische Pfund (GBP) zum US-Dollar (USD) deutlich zurückgekommen und ist auf das Ausbruchsniveau von Ende Januar zurückgefallen. In den letzten Tagen konnte im Bereich der Tiefs um 1,3670 Dollar aber ein weiteres Abgleiten verhindert werden. Dies war von großer Bedeutung, um eine tiefere Korrektur zu verhindern. Unterhalb des genannten Tiefs wäre der Weg in Richtung der Februartiefs um 1,3570 Dollar frei gewesen. Diese Kursmarke bietet sich daher als Stopp an. 

Gelingt den Bullen eine nachhaltige Verteidigung dieser Kursmarke, wäre in den kommenden Wochen wieder eine positive Kursentwicklung zu erwarten. Als erste wichtige Anlaufstelle auf dem Weg gen Norden gilt die 50-Tage-Linie bei 1,3860 Dollar. Danach könnte das Devisenpaar durchaus den Schlüsselwiderstand in Form der Oberkante der jüngsten Range bei 1,3922 Dollar testen. 

Bei den technischen Indikatoren gibt es derzeit keine klaren Richtungssignale. Der MACD arbeitet wie der RSI an einer Bodenbildung. Für ein Kaufsignal müsste der RSI die 55-Punkte-Marke von unten nach oben durchstoßen und der MACD über seine Nulllinie klettern. 

Insgesamt lässt die charttechnische Konstellation auf eine Bodenbildung schließen, solange die Marke um 1,3570 Dollar verteidigt werden kann. 

CFD auf den GBPUSD im Tageschart – aus dem WHS Web trader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*