GBP/JPY: Gesunde Korrektur oder mehr?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 06/10/2017

In den vergangenen Tagen war es beim britischen Pfund im Vergleich zum japanischen Yen zu technischen Eintrübungen und Verkaufssignalen auf Tagesebene gekommen, sodass die jetzt laufende kurzfristige Konsolidierung beziehungsweise Korrektur an einem neuralgischen Punkt angelangt ist.

Gemeint ist die Chartunterstützung zwischen 147,80 bis 147,60, die sich aus dem 38,2% Fibonacci-Niveau des gesamten Aufwärtsimpulses seit Ende August und dem jüngsten Ausbruchsniveau speist. Fällt dieser Bereich, eröffnet sich dem GBP/JPY ein weiterführendes Abwärtspotenzial in Richtung 145,50. Auf diesem Niveau fallen verschiedene Haltelinien mit dem Aufwärtstrend seit Oktober 2016, dem 50% Fibonacci-Level und den Durchschnittslinien der letzten 38 und 90 Tage zusammen. Die Gefahr eines größeren Kurseinbruchs besteht momentan aber nicht. Und so sehen wir auf diesem Niveau eher eine Kurserholung oder ein auf der Stelle treten als weiterführende Verluste.

Die technischen Indikatoren wie der trendfolgende MACD und der RSI haben derweil handfeste Ausstiegssignale auf Tagesebene erzeugt. Hingegen sehen wir auf wöchentlicher Basis eher ein gesundes Kräftesammeln der Indikatoren als den Beginn einer nachhaltigen Abwärtsbewegung.

Insgesamt bleibt die charttechnische Ausgangslage mittelfristig vielsprechend, vor allem nachdem das Paar dank des Spurts über die Hochpunkte vom Dezember 2016, Mai 2017 und Juli 2017 ein großes steigendes Dreieck positiv aufgelöst hat. Voraussetzung für weitere Zuwächse ist jedoch die Verteidigung der Chartunterstützung bei 145,50.

GBP/JPY im Tageschart aus dem Metatrader

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.