Goldpreis aktuell: Erste Hürde geknackt

News Marktkommentar

Marktkommentar: 11. November 2020

Trotz der Aussicht auf einen gespaltenen Kongress, der die Wahrscheinlichkeit auf einen großen Stimulus reduziert, sprang der Goldpreis am Donnerstag, als die Auszählung der Stimmen zur Präsidentenwahl in den USA noch voll im Gange war, über den Schlüsselwiderstand aus den Glättungen der letzten 50 und 100 Tage sowie über die seit Mitte August etablierte korrektive abwärts gerichtete Trendlinie bei 1.915 bis 1.920 Dollar. Damit hat das Edelmetall eine positive Weichenstellung vollzogen, die eine Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtstrends nahelegt. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Unze Gold die nächste Schlüsselhürde bei 1.980 bis 1.986 Dollar nachhaltig knackt. Der genannte Bereich stellt einen horizontalen Widerstand dar, der sich aus mehreren markanten Hochs und Tiefs zusammensetzt. 

Positiv stimmt derweil die Konstellation der technischen Indikatoren: der MACD hat nicht nur ein positives Schnittmuster erzeugt, sondern steht auch kurz vor einer Rückkehr über seine Nulllinie. Der RSI hat eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation vervollständigt und signalisiert damit einen baldigen Test des o.g. Schlüsselwiderstands.

Negativ zu interpretieren wäre ein Antesten der Hürde bei 1.980/1.986 Dollar, gefolgt von einem langen oberen Schatten, der in den Folgetagen zu einer Korrektur unter 1.915 Dollar führt. Ein solches Szenario entspräche einem Fehlausbruch auf der Oberseite und kann zu schweren Verlusten in den kommenden Tagen und Wochen führen. 

CFD auf Gold im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*