Goldpreis – Bearish Engulfing und drohendes Doppel-Top

News Marktkommentar

Marktkommentar: 30. August 2019

Nach Jahren im Dornröschenschlaf ist der Goldpreis in diesem Jahr wieder zu neuen Leben erwacht. Niedrige Zinsen, Handelsunsicherheiten und Zentralbanken, die Gold horten, sorgten für den sensationellen Preisanstieg auf den höchsten Stand seit April 2013. Auf lange Sicht scheint der Weg für den Preis des Edelmetalls vorgezeichnet. Kurzfristig mehreren sich aber die Anzeichen für eine kleine Verschnaufpause. 

So scheiterte der Goldpreis am 25. August an einer mehrjährigen Widerstandszone bei 1.555/1560 Dollar, die mehrere wichtige Hochs und Tiefs verbindet. Gestern kam es dann zu einem bearish engulfing auf dem 5-Stundenchart, das die letzten 3 Kerzen umschließt – ein Signal für einen bevorstehenden Richtungswechsel.

Gleichzeitig lässt sich aus den jüngsten beiden Hochpunkten bei 1.555 Dollar ein mögliches Doppel-Top herleiten, das mit einem Abgleiten unter 1.525 Dollar aktiviert werden würde und ein kalkulatorisches Abschlagspotenzial von gut 30 Dollar birgt. 

Das würde den Goldpreis auf die Tiefs von Mitte August bei 1.489 Dollar zurückwerfen, die als ultimative Schlüsselunterstützung fungieren dürften. Erst ein Rutsch unter diese Kursmarke würde eine mittelfristige Trendwende herbeiführen. 

Ein weiteres Argument, das für kurzfristig fallende Preis spricht, lässt sich aus den technischen Indikatoren herleiten. Bei der STochastik und beim RSI dreht das Momentum ins Negative. MACD hat außerdem ein negatives Schnittmuster oberhalb seiner Nulllinie erzeugt. 

Um die Gefahr eines Doppel-Tops zu negieren, braucht Gold einen nachhaltigen Spurt über 1.555 Dollar. 

CFD auf Gold im Stundenchart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*