Halten die EUR/USD Bullen durch?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 28. November 2017

Der EURUSD hat eine beeindruckende Rally hinter sich. Dabei gibt es von zwei Seiten Unterstützung.

Gute Wirtschaftsdaten aus Deutschland

Zuerst gab es Aufwind durch starke wirtschaftliche Daten aus Deutschland. Zudem hält die USD Schwäche weiter an. Im Ergebnis hat damit der EURUSD endlich die 1.19 Marke überwunden.

Die amerikanische Zentralbank

Die Schwäche im US Dollar wurde durch die FOMC Minutes getrieben, also die Notizen vom Meeting der Amerikanischen Zentralbänker. Diese weisen darauf hin das es doch mehr Zweifel an der bevorstehenden Inflation gibt als angenommen. Es sieht nicht aus als würde sich diese Situation schnell verändern. Die Daten die von der amerikanischen Zentralbank diese Woche veröffentlicht werden bleiben vermutlich auch im Oktober unter dem Inflationsziel.

Die europäische Zentralbank

Damit ist die FED aber nicht alleine. Auch die europäische Zentralbank, die ECB, liegt hinter ihrem Ziel für Inflation in Europa. Auch dies wird von Markteilnehmern mit großen Interesse verfolgt. Die neuen Zahlen die jetzt beim CPI (Consumer Price Index) veröffentlicht werden sind damit von zentralem Interesse.

Es gibt einen großen Unterschied. Seit kurzem erwarten die Märkte dass sich durch die positive Wirtschaftsdaten die Inflation in der Eurozone ansteigt. Damit steigt auch die Erwartung für langfristige Inflationserwartungen, wenn auch langsam. In den USA haben sich diese Erwartungen seit Mitte 2017 nicht erfüllt. Es ging nur seitwärts.

Bis es keine Enttäuschungen aus der Eurozone gibt was Wirtschaftsdaten im Vergleich zu den USA betrifft, könnte sich diese Rally im EURUSD weiter fortsetzen.

EUR/USD im Tageschart aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*