Kaffeepreise: Richtungssuche hält an

News Marktkommentar

Marktkommentar: 18. Januar 2019

Der Kaffeepreis ist seit Mitte Dezember 2018 auf Richtungssuche, nachdem er seine gesamten Gewinne aus der Rallye der Monate September und Oktober 2018 abgeben musste. Die so entstandene Range zwischen 98,91 US-Cents bis 104,30 US-Cents unterstreichen die gegenwärtige Suche nach Orientierung.  

Es ist vor allem das Überangebot an Kaffee auf dem Weltmarkt, das den Kaffeepreis in den letzten Monaten so stark zugesetzt hat. Daran änderte auch nichts die massive Rallye im September und Oktober, die überwiegend auf einen starken brasilianischen Real und Short Coverings zurückzuführen war, aber nicht auf eine Veränderung der Angebots- und Nachfragestruktur am Kaffeemarkt. Das dürfte sich auch so schnell nicht ändern, wobei einige Anleger auf das heraufziehende Wetterphänomen El Nino setzen, was Dürre in die brasilianischen Kaffeeregionen bringen und damit die Produktion von Kaffee begrenzen könnte.

Hoffnung auf Besserung machten gestern außerdem die Meldungen der Green Coffee Association, wonach die Bestände für US-Rohkaffee auf Jahressicht um 7,5 Prozent auf 6,13 Millionen Sack gefallen sind, wie das Finanzportal Investing.com mitteilte. Darüber hinaus habe der Exporteur Comexim die Vorhersage für die brasilianische Kaffeeproduktion 2019/20 um jährlich -7,7 Prozent auf 58,2 Mio. Sack gesenkt.

Wie dem auch sei: neue Impulse im Kaffeepreis sind erst zu erwarten, wenn er einer der beiden o.g. Leitplanken nachhaltig überwinden kann. 

Auf der Oberseite würde sich als erstes wichtiges Erholungsziel die Glättung der letzten 90 Tage und das 38,2% Fibonacci-Retracement des gesamten jüngsten Abwärtsimpulses bei 105,93 bis 106,67 US-Cents anbieten. Danach wäre ein Wiederanstieg auf die 200-Tage-Linie bei 109,46 US-Cents möglich. 

CFD auf Coffee C per März im Stundenchart – aus dem Nanotrader
CFD auf Coffee C per März im Stundenchart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*