Microsoft-Aktie: Auf diese Kursmarken kommt es jetzt an

News Marktkommentar

Marktkommentar: 26. Oktober 2020

Die Aktien von Microsoft erholen sich im Vorfeld der Bekanntgabe der Quartalszahlen über die relevante Glättung der letzten 50 Tage bei 212,80 Dollar zurück, nachdem sie am Vortag die Schlüsselunterstützung aus der 100-Tage-Linie und der seit Mitte März etablierten Trendlinie bei 208,32/209,00 Dollar getestet hatten. 

Den nächsten wichtigen Richtungsimpuls werden zweifellos die Quartalszahlen geben. Dabei gilt es auf der Unterseite den o.g. Haltebereich bei 208,32/209,00 und auf der Oberseite die abwärts gerichtete Trendlinie bei 223 Dollar genau im Auge zu behalten. Knapp darüber liegt ein horizontaler Widerstand bei 225 Dollar, der als Übergangspunkt zurück zum Rekordhoch, das am 2. September bei 232,86 Dollar ausgebildet wurde, gilt. 

Die technischen Indikatoren geben derzeit keinen eindeutigen Hinweis darauf, in welche Richtung es für die Microsoft-Aktie als nächstes gehen könnte. Der MACD hat zwar ein negatives Schnittmuster ausgebildet, bleibt aber oberhalb seiner Nulllinie, während sich der RSI knapp oberhalb der 50 Punkte-Marke stabilisieren kann, ohne dabei aber Momentum auf der Oberseite aufzunehmen.

Im Falle eines negativen Quartalsergebnisses zusammen mit einem schwachen Ausblick könnte die Microsoft-Aktie zunächst stark unter Druck geraten. Die nächste relevante Haltemarke befände sich dann bei 196 Dollar. Sollte diese nicht ausreichend Unterstützung bieten, bestünde das Risiko eines Ausverkaufs auf die 200-Tage-Linie bei 189,33 Dollar.

CFD auf Microsoft im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*