Nach Flash Crash: USD/JPY auf Richtungssuche

News Marktkommentar

Marktkommentar: 09. Januar 2019

Nach dem Flash Crash am 3. Januar von Dollar gegen den Yen hat sich das Währungspaar USDJPY wieder etwas erholt, aber klare charttechnische Umkehrsignale sind weiter Fehlanzeige. 

In der Nacht zum letzten Donnerstag erlebte der Greenback im asiatischen Geschäft einen dramatischen Kurssturz auf 105 Yen. Grund dafür war die geringe Volatilität und die Prognosesenkung des Tech-Riesen Apple, woraufhin einige Händler ihre Longpositionen auf den iPhone-Bauer auflösten und damit eine massive Yen-Aufwertung herbeiführten. 

Bedingt durch den Kurssturz und der sich daran anschließenden Erholung hinterließ der Chart eine klassische Umkehrkerze in Form eines Hammers. Die sich daraus ergebene Gegenbewegung beförderte den USD/JPY auf einen wichtigen kurzfristigen Widerstand in Form des 50% Fibonacci-Retracements des gesamten Abwärtsimpulses von 113,70 bis 105,00 bei 109,34 und der Glättung der letzten 10 Tage bei 109,50. 

Erst ein Sprung über diesen Widerstandsbereich würde ein Kaufsignal nach sich ziehen und eine Erholung in Richtung der psychologisch wichtigen Marke von 110,00 und der 200-Tage-Linie bei 111,16 lostreten. 

Problem ist nur, dass die technischen Indikatoren noch keine Kaufsignale abgegeben haben. Weder der MACD noch der RSI lassen auf eine übergeordnete Trendumkehr schließen.

Folgeverluste drohen, wenn der USD/JPY erneut unter die Marke von 108,00 rutschen würde. Ein Rückgang auf 107,52 wäre dann die logische Folge. 

CFD auf USDJPY im Tageschart – aus dem Nanotrader
CFD auf USDJPY im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*