Ölpreis WTI flirtet mit neuem Jahreshoch

News Marktkommentar

Marktkommentar: 13. März 2019

Der Preis für die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg am Dienstag über die psychologisch wichtige Marke von 57,00 Dollar je Barrel und setzte damit seine Rallye vom jüngsten Korrekturtief bei 54,50 Dollar je Barrel fort. 

Grund für den Preisanstieg war die gestrige Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach ein Insider aus Saudi-Arabien sagte, das Land wolle die Fördermenge im kommenden Monat unter der Marke von 10 Millionen Barrel pro Tag halten. Mit der Maßnahme wolle Saudi-Arabien die Ölpreise weiter stabilisieren, hieß es weiter. “Saudi-Arabien verzichtet somit freiwillig auf Marktanteile. Allerdings dürften andere Anbieter, insbesondere die USA, in die Bresche springen”, schrieben die Rohstoffexperten der Commerzbank.

Für zusätzlichen Aufwind sorgte die Meldung, wonach Venezuela weniger Öl pumpt als erwartet. 

Mit neuen Kauforders ist zu rechnen, falls der Ölpreis WTI das Jahreshoch bei 57,85 Dollar je Barrel überspringen kann. Die nächsten Kursziele befänden sich dann in Form der Glättung der letzten 100 Wochen und dem 50% Fibonacci-Retracements des gesamten Abwärtsimpulses von 76,90 bis 42,40 Dollar je Barrel bei 58,40 Dollar und 59,62 Dollar. 

Um das positive Momentum nicht zu gefährden, gilt es ein Fall unter die 20-Tage-Linie bei 56,30 Dollar zu verhindern.

Im Fokus der Ölmarktbeobachter stehen nun die wöchentlichen US-Lagerdaten des US-Privatdienstleisters American Petroleum Institutes. 

CFD auf Ölpreis WTI zur Lieferung im Mai im Stundenchart – aus dem Nanotrader
CFD auf Ölpreis WTI zur Lieferung im Mai im Stundenchart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*