Palladium – Short-Gelegenheit rückt näher

News Marktkommentar

Marktkommentar: 4. Oktober 2019

Der Palladium-Preis kennt kein Halten. Zur Wochenmitte erreichte das weiße Metall, das vor allem in Katalysatoren für Benzinautos Verwendung findet, neue Rekordhochs. Allerdings mahnen die technischen Indikatoren zur Vorsicht.

Das ausgesprochen starke Momentum von Palladium wurde Anfang September unter Beweis gestellt, als es über das ehemalige Rekordhoch ausgebrochen ist und damit seine Rallye sogar noch beschleunigt hat. Allerdings wurde das jüngste Rekordhoch von negativen Divergenzen im RSI und MACD begleitet. 

Das bedeutet per se noch nicht, dass Palladium nicht weiter steigen kann. Anleger sollten jedoch Vorsicht walten lassen, wenn sie jetzt noch in den Markt einsteigen wollen. Schließlich ist Palladium seit Jahresanfang um 34 Prozent gestiegen. Eine Korrektur erscheint also überfällig zu sein.

Noch ist der langfristige Aufwärtstrend aber völlig intakt. Zur Kurszielbestimmung auf der Oberseite und möglichen Umkehrpunkten ziehen wir die Fibonnacci-Expansions sowie einen Trendkanal zu Rate. 

Das erste wichtige Kursziel ergibt aus einer Fibo-Expansion bei 1665,99 Dollar. Knapp oberhalb dieser Marke befindet sich ein interessanteres Kursziel aus einer weiteren Fibo-Expansion und der Oberseite eines Trendkanals bei 1.757/50 Dollar. 

Angesichts der negativen Divergenzen bei den o.g. technischen Indikatoren bestünde speziell an diesem Kursziel-Cluster die Chance auf mögliche Gewinnmitnahmen und somit eine Positionierungsgelegenheit entgegen des Trends.

Als mögliches Korrekturziel auf der Unterseite fungiert die Unterstützung aus der unteren Trendkanalbegrenzung und der Glättung der letzten 38 Tage bei 1.450/1.439 Dollar. 

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*