Russell 2000 bricht aus und nimmt Rekordhoch ins Visier

News Marktkommentar

Marktkommentar: 28. November 2019

Dem Russell 2000, also dem Smallcap-Index an der Wall Street, ist in dieser Woche endlich der Breakout gelungen. Zuletzt war der Index drei Mal an der markanten Widerstandszone aus den Hochs im April/Mai/November gescheitert. 

Mit dem Spurt über 1.618 ist dem Russell 2000 nun aber ein echter Befreiungsschlag gelungen, der mittelfristig zu weiteren Kurssteigerungen führen könnte. Voraussetzung dafür ist jedoch ein Wochenschlusskurs oberhalb von 1.618.

Die nächsten Ziele auf der Oberseite befinden sich bei 1.660 und 1.712. Beide Kursmarken stellen starke Widerstände dar, so dass Anleger jederzeit kleinere Korrekturen auf dem Weg nach oben einplanen sollten. Im besten Fall gelingt dem Russell 2000 sogar der Anstieg auf das Rekordhoch von Ende August bei 1.742.   

Das positive Szenario wird von neuen Kaufsignalen bei den technischen Indikatoren unterstützt: der MACD hat sich deutlich über seine Nulllinie erholt und zeigt nach oben, während der RSI aus seiner Seitwärtsrange ausgebrochen ist und ebenfalls nordwärts tendiert. 

Um die positive Ausgangslage nicht leichtfertig zu verspielen, muss der Russell 2000 zunächst einmal seine Glättungen der letzten 38 und 90 Tage bei 1.565/1.548 verteidigen. Die Schlüsselunterstützung findet sich jedoch erst bei 1.517. Hier verläuft eine Aufwärtstrendlinie, welche aus den Tiefs aus Dezember 2018, August und September entstanden ist. 

CFD auf den Russell 2000 auf Wochenbasis – Quelle: Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*