Tesla-Aktie: Geht jetzt wieder der Turbo an?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 1. März 2021

Die Tesla-Aktie war in den vergangenen Tagen deutlich unter Druck geraten. Die Gründe dafür waren 1) ein schwächerer Gesamtmarkt 2) eine Korrektur beim Bitcoin-Preis und 3) charttechnische Faktoren. Letzter soll in diesem Artikel kurz umrissen werden.

Seit Mitte Januar bewegte sich die Tesla-Aktie in einer Handelsspanne von 785 Dollar auf der Unter- und 900 Dollar auf der Oberseite. Am 17. Februar gelang es den Bären dann das Pendel zugunsten deren Richtung ausschlagen zu lassen, denn an diesem Tag schloss das Papier des US-amerikanischen Elektroautobauers erstmals unter der oben skizzierten Range. Die Folge waren zwei Tageskerzen mit kleinem Kerzenkörper, die sich innerhalb der Tageskerze vom 17. Februar bewegten. 

Zu Wochenbeginn startete die Tesla-Aktie mit einer Abwärtskurslücke unterhalb der relevanten 50-Tage-Linie, die seit Mitte November nicht mehr getestet wurde. In der Spitze sank das Papier auf 619 Dollar und markierte damit den niedrigsten Stand seit dem 22. Dezember 2020. Unterstützung bot dem Anteilsschein die Glättung der letzten 100 Tage bei 622,35 Dollar, die eine Rallye von mehr als 100 Dollar auf der Oberseite auslöste. 

Damit die Tesla-Aktie jetzt wieder an Aufwärts-Momentum gewinnt, bedarf es eines Anstiegs über den Widerstandsbereich aus der 50-Tage-Linie bei 773,06 und dem Tief vom 29. Januar bei 780,10 Dollar.

Die Chartlage würde sich weiter eintrüben, sofern der Bereich um 619 Dollar nachhaltig unterschritten werden sollte. 

CFD auf die TESLA-Aktie im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
 Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
 Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
 Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
 Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
 Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
 FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*