Tesla-Aktie mit Bruchlandung

News Marktkommentar

Marktkommentar: 22. Mai 2019

Die Aktien von Tesla kennen derzeit nur eine Richtung – die nach unten. Grund für den jüngsten Kurssturz waren Meldungen über einen weiteren Unfall, der unter Einsatz des Tesla-Autopiloten passierte. Im Anschluss daran rutschte das Papier am Dienstag mit 195,25 Dollar auf den tiefsten Stand seit Dezember 2016. 

Auch am Mittwoch ging es weiter bergab mit den Anteilsscheinen des Elektrobauers, nachdem die US-Bank Morgan Stanley das Kursziel der Bärenprognose, also dem Worst-Case-Szenario, von 97 auf 10 Dollar gesenkt hat. 

In einer Kundennotiz schrieb Jonas, dass der auf fünf Jahre laufende Credit Default Swap von Tesla bei 674 angelangt sei, während der von Ford nur bei 200 liege. Tesla weise daher das größte Unsicherheitspotenzial von allen Autobauern auf, so der Analyst von Morgan Stanley, und fügte hinzu, dass er vor allem hinsichtlich der chinesischen Nachfrage nach Tesla-Produkten besorgt sei.

Auch durch die charttechnische Brille betrachtet sieht es nicht gut für die Tesla-Aktie aus. Denn mit dem jüngsten Rutsch unter die markante Unterstützung bei 245 Dollar bleibt nur noch ein wichtiger Haltebereich übrig, der sich aus dem 78,6% Fibonacci-Retracements des gesamten Aufwärtsimpulses seit Februar 2016 und einigen Tiefpunkten im Juni und September 2016 bei 196,00 bis 196,06 Dollar zusammensetzt.

Ein Abgleiten darunter würde weitere Verluste in Richtung der Novembertiefs 2016 bei rund 178 Dollar nach sich ziehen. 

Um die negative Ausgangslage zu entschärfen, müsste die Aktie des Autobauers über 245 Dollar zurück klettern.

CFD auf die Tesla-Aktie im Wochenchart – aus dem Nanotrader
CFD auf die Tesla-Aktie im Wochenchart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*