Theresa May wackelt – Das Pfund wackelt – GBPUSD als Brexometer

News Marktkommentar

 

Marktkommentar: 14. November 2017

Brexitangst versetzt dem Pfund einen Dämpfer


GBPUSD (Cable) wurde am Wochenende durch die konservativen Parlamentarier erschüttert die Theresa May die Gefolgschaft verweigern. Dies erhöht das Risiko das die Bank of England (BoE) früher gegen Inflation vorgehen muss und die Zinsen erneut anhebt. Cable bekam einen deutlichen Dämpfer und rutschte von fast 1.32 auf 1.31 und befindet sich gefährlich Nahe an den Tiefs von 1.3040-1.3060. Brexit Ängste und das politische Durcheinander halten Cable weiter im Griff.

Erneute Zinsanhebung in Sicht?


Leicht besser als erwartete ökonomische Daten erhöhen weiter die Wahrscheinlichkeit dass die BoE die Zinsen erneut anhebt. Auch bei den langfristigen Staatsanleihen hat sich die Lage zu Gunsten der USA verschoben. Die entscheidende Zone ist somit die Unterseite die durch den Bereich von 1.3040-1.3060 abgegrenzt wird. Ein Durchbruch und erneuter Test dieses Bereichs öffnet die Tür für Bewegungen die möglicherweise bis auf die August Tiefs von 1.28 weisen. In diesem Falle müsste BoE Chef Carney schnell mit einer aggressiven Zinspolitik reagieren, auch vor dem Hintergrund der schwachen Wirtschaft in UK.

GBP/USD im Tageschart aus dem Metatrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*