Trump feuert Außenminister Tillerson: USD gibt nach trotz US-Inflationsanstiegs

News Marktkommentar

Marktkommentar: 14. März 2018

Nachdem die Zahl der neu geschaffenen Stellen jüngst überzeugte, überraschte das Land dagegen mit einem schwächeren Lohnwachstum. Insofern lag der Fokus der Marktteilnehmer am Dienstag auf der Entwicklung der US-Verbraucherpreise und ob diese nachgelassen oder zugelegt haben – eine Entwicklung, die die Fed beobachten will. Dies hat nämlich Auswirkungen auf das Tempo zukünftiger Zinserhöhungen.

Am Ende hat die US-Inflation wie erwartet etwas zugelegt. Nichtsdestotrotz gab der US-Dollar auf breiter Front nach. Dem US-Arbeitsministerium zufolge stiegen die Verbraucherpreise im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozent. Im Januar hatte die Steigerungsrate noch 0,5 Prozent betragen. Auf das Jahr hochgerechnet kletterte die Inflation von 2,1 Prozent auf 2,2 Prozent, während die Kernrate unverändert bei 1,8 Prozent blieb. Volkswirte waren im Rahmen einer Reuters Übersicht von solchen Zahlen ausgegangen.

CFD auf den DXY im Tageschart – aus dem Nanotrader
CFD auf den DXY im Tageschart – aus dem Nanotrader

Trump feuert Außenminister Tillerson

Zur gleichen Zeit wurden Meldungen bestätigt, wonach US-Präsident Donald Trump seinen Außenminister Rex Tillerson gefeuert haben soll. Schon seit mehreren Monaten gilt das Verhältnis der beiden als schwierig. Als Nachfolger vorgesehen ist der CIA-Direktor Mike Pompeo. Gina Haspel übernimmt dagegen den amerikanischen Geheimdienst. Als sich Trump bereits verabschieden will, bringen die Reporter noch schnell das Thema Wirtschaftsberater ins Gespräch – und Trump berichtete dann fleißig darüber. Er beobachte Larry Kudlow, sagte Trump. Er habe gute Karten auf au den Job als Top-Wirtschaftsberater.

Larry Kudlow gilt als Unterstützer des freien Handels. Seine Ernennung sollte den US-amerikanischen Börsen neuen Auftrieb geben.

US-Erzeugerpreise und Einzelhandelsumsätze im Fokus

Heute stehen nur Konjunkturdaten aus der zweiten Reihe auf der Agenda. Neben dem Preisdruck auf Erzeugerebene werden außerdem die Umsätze der Einzelhändler veröffentlicht. Volkswirten zufolge steigen die Erzeugerpreise um 0,1 Prozent.

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*