Türkische Lira bleibt unberechenbar

News Marktkommentar

Marktkommentar: 29. März 2019

Nach einer Erholung am Montag und Dienstag steht die türkische Lira erneut unter Beschuss und das, obwohl die Übernachthaltekosten für Wetten gegen die türkische Landeswährung auf 1.338 Prozent angestiegen sind. 

Die türkische Zentralbank hatte am Montag versprochen, alles Notwendige zu tun, um die Preisstabilität zu erhalten. Man werde “alle Instrumenten zur Liquiditätssteuerung und Geldpolitik nutzen, um die Preisstabilität zu gewährleisten und die Finanzstabilität zu unterstützen, wenn sie es für notwendig hält”.

Auslöser für die Intervention war eine von JP Morgan herausgegebene Verkaufsempfehlung auf die türkische Lira am vergangenen Freitag, woraufhin der türkische Präsident Erdogan Banken und Spekulanten mit Konsequenzen drohte, falls sie auf einen Kursverfall der türkischen Lira setzen.

Durch den Anstieg der Übernachthaltekosten verlieren die Anleger allmählich wieder das Vertrauen in die Türkei. Langfristig hat das möglicherweise negative Konsequenzen. 

Zum einen verlieren die Anleger das Vertrauen in das Land und zum anderen bleiben Investitionen in die Türkei aus. Insofern ist die Furcht vor einer Währungskrise wieder an die Märkte zurückgekehrt. 

Kurzfristig bleibt die türkische Lira eine hochspekulative Währung. In den vergangenen vier Tagen handelte der Wechselkurs USD/TRY in einer breit angelegten Handelsspanne von 5,90 auf der Ober- und 5,30 auf der Unterseite. 

Angesichts der Interventionen der Zentralbank und des Vertrauensverlusts der Anleger in die türkische Lira, ist eine Positionierung in diesem Währungspaar vor den Kommunalwahlen am Sonntag nicht empfehlenswert.

CFD auf USDTRY im Tageschart – aus dem Nanotrader
CFD auf USDTRY im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*