USD/CAD: Brisante charttechnische Konstellation

News Marktkommentar

Marktkommentar: 22/05/2017

Die Kursverluste der vergangenen Woche stellen für den US-Dollar im Vergleich zum kanadischen Dollar (USD/CAD) einen echten Schlag ins Gesicht dar. So bilden die letzten vier Wochenkerzen einen nicht idealtypischen Evening-Star.

Interessanterweise wurde dieses negative Candlestickmuster exakt im Bereich der seit 1974 etablierten Trendlinie, sowie am 61,8% Fibonacci-Niveau des Abwärtsimpulses seit Mitte Januar 2016 (1,3821) ausgeprägt, wodurch dieser an Bedeutung gewinnt. Gleichzeitig unterstreicht diese Trendumkehrformation den vor dem Ende des Jahres 2015 erfolgten bullischen Fehlausbruch aus der o.g. Trendlinie. Damit ist eindeutig ein Dynamikverlust auf der Oberseite zu beobachten.

Auch die technischen Indikatoren sind negativ zu interpretieren und senden nicht zu unterschätzende Warnsignale. Neben dem bestehenden Verkaufssignal der Stochastik auf Wochenbasis konnte der mittelfristige Abwärtstrend im Verlauf des RSI nicht gebrochen werden, weshalb auch hier Investoren ihren Blick eher nach Süden richten sollten.

In dieser brisanten charttechnischen Konstellation gilt es nun, die Schlüsselunterstützung aus dem Aufwärtstrend seit Mai 2016 (akt. bei 1,3265), sowie die aus mehreren Tiefpunkten bestehende horizontale Haltezone und das 38,2% Fibonacci-Retracement (1,3267) nicht zu unterschreiten. Denn ansonsten wäre der o.g. Erholungstrend gebrochen und Investoren müssten ein Wiedersehen mit dem Jahrestief 2016 bei 1,2460 einkalkulieren.

Eine Fortsetzung der Erholung von Mitte 2016 ist indes nur bei einem Sprung über den o.g. Widerstandsbereich (1,3750/13850) möglich. Danach wäre der Weg frei für einen Rücklauf auf die Mehr-Jahres-Hochs bei rund 1,4700.

2017_05-22_USDCAD_Tageschart

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.